Schlagwort-Archive: InfoMessage.at

Sprache-der-Abkunft / Quartjahr (nach Zamora)

 

 zum Sakrament der Taufe:

  •  Wenngleich in Köln-Südstadt und in den Akten geklärt wurde, dass ich als erstes Kind den Muttɛrleib durchbrochen und in den Kreissaal genommen wurde, dann ist mir jedoch wenig davon in Erinnerung geblieben. >> lineage of the author<< ist damals nur Thema in der Erwachsenenwelt gewesen.  (appr0ximation of the cologne “Tünnes) est. 1966 – Heutzutage ist die Geburt in der Vorgängerklinik des jetztigen Severinsklösterchen ein Akt der Verwaltung. Diese Adresse ltt.:
  • Krankenhaus der Augustinerinnen
    Jakobstraße 27 – 31
    50678 KölnFax: 0221/3308-1005
  • Schon bereits mit der

Taufurkunde

im Stammbuch, welches Mama-Erika heute noch aufbewahrt, wird aufgeführt, daß beide Elternteile in ihrer Konfession katholisch sind. In den Jahren der Kuppelgemeinde (appr0ximation of the cologne “Schääl) hatte der Autor die Kindheit absolvieren dürfen.

  • Es ist daher eine Frage des Personenkult meiner Grosseltern, ob die Losloesung mit den Silberstuecken ebenfalls auf derselben Rheinseite stattgefunden haben mag. >>In short, redemption-money is first administered and then assigned to one child.<<

    WordPressLink: Lebens– lauf

“sanguines” und die Ordnungen im dt. Bund:

Zum einen ist da Abkunft von der Blutlinie. Allein hinzugenommen wird das Konzept zur Bildung von Personen – Kontingenten,  denn dann ist die Genauigkeit und Ausprägung von Merkmalen, die den Namen stützen, oft umfangreich und der Schlüssel zum Verlauf des Lebens. Mit Zuversicht und Ausdauer wird man als Person einer Beschäftigung nachgehen, die am Werktag und in der Erholung (am Wochenende) mündet. Hierbei unterliegt man der Beobachtung durch die Onkel, wie folgt:

 The Onkel Bernd

The Onkel Ernst

wirklich: Papa-Ernst

 The Onkel Ludwig

 

Auch den Autor gilt, er ist Teil einer Twitter Netzwerk-Gemeinschaft 

Eintrag Nr. 3 Hebammen

 

Merke: endgültige Einführung des Euro am 26. 08. 2007

Kurz gesagt: Geld wird zunächst verwaltet und dann auch den Personen zugeordnet.

zur Namensauswahl und Vorwelt:

  • Es gilt das “abweichende Geschäftsjahr”; am Namenstag: Bernh. von Clairvaux. bereits vor meiner kölnischen Geburt hat dieser Heilige eine Arbitrarität als Grundhaltung zu Welt&Religion zur Verfügung gestellt und daher erklärt sich die Verehrung diesen Heiligen.
  • Mit den beiden Söhnen wird die Familie in die Geschicke der Gegenwart genommen. Es ist als ob die Vorwelt wie hinter Milchglas verfrachtet wird. Diese Entwicklung wird später das Quartjahr begleiten, welches auch in der biblischen Benennung als “Jahr des Demetrius” bekannt geworden ist.
  • Mit der EURO Währung wurde ich “zum Erbnehmer einer Generation genommen”, (lt. Wortschatz von S. Michels). Ob die Verwandtschaft hierzu Stellung bezieht oder anhand der Lebensregel meine Pflichten und Erkenntnisse angeknüpft werden ist zugleich die Auswirkung des dünner werdenden deutschen Volkes.
  • Der 1. Sept 2018 ist nicht nur dem dreifaltigen_G0tt eine historische Dimension, sondern genau eine Dekade nach Vollendung des ersten Quartjahres in der EURO-Zone.

Mrs. S. Michels leitet die Diskussion um Welt & Abkunft:

  • Mit dem christlichen Glauben, dem Glauben der Vätɛr, ist die Vertikale zum Reich Gottes aufgetan. Das bedeutet der Glauben an ein höheres Wesen läßt die Erschaffung der Welt in das Licht der Staette der Geburt einmuenden.
  • Hier spiegelt sich zugleich die Weltordnung, die Ahnenreihe der Verwandten (heutzutage, modern im Motivrahmen) und das “Erbe der Vätɛr , auch deren Vermächtnis. Mit zunehmendem Alter werden diese Ahnen der Ahnengalerie – zu nebengeordneten Charakteren & Freunden des täglichen Lebens. Ahnengalerie ist demnach hoch-modern.

Exkurs: Mit Vorbehalt beschrieben ist die Frage, ob ein FINDLING der dem erstgeborenen Nachkommen zugeschrieben wurde, indem dort einmal der Muttɛrleib durchbrochen wurde, sich unterordnet? Dann schreibe öfters: Bis auf weiteres… Mit “Glaube der Vätɛr” bezeichne ich die von Kind auf erlernte Art und Weise, mit dem “Erdkreis” die Religion zu vermischen.

  • In gewisser Weise findet sich ein Jeder Mensch in den ersten Tagen als Findling wieder, doch dawegen ist ein Vorzug die Bezeichnung “firstling=ERSTLING” für alle die, die sich darunter platzieren. – Und platzieren meint, dass ein jeder in Rangierung und Hoehrerschaft eingebunden wird.
  • Ist die Verwandtschaft blutsverwandt, dann entscheidet das Familienoberhaupt wer die Ränge anführt.
  • Der Familienälteste greift bei Streitigkeiten um das Erbe regulierend ein.… darob entsteht ein gemeinsames Bewußtsein, denn die “firstborn=ERSTGEBURT” ist dem Herrn geheiligt vor den Erstlingen an Menschen und am Vieh.  Es ist die Abkunft, die Linie, die seit den Grosseltern bestimmt welches Schicksal den Nachkommen betrifft.

  • Nur allzu oft “alle so >>gut<< wie möglich ERBNEHMER” der Familiengeschichte und der Verantwortung (dem klaren, & “dem eigenen Gewissen verpflichtet”) & streben nach dem Kontaktaufbau. Der Erbnehmer ist jener Mensch, der:  das verhandelte Erbe; vorhandene, vermittelte Vermächtnis; ohne Rückfragen aufschlüsselt.

Speiseeis im Norden von Unit-Eis

Der südliche Umkehrpunkt von SC aus ermittelt.

Sc = scandinavian + hoeller, ~~~ languishes: fan, helvetti, helvete, põrgu und elle

______________________________________________________________


 

Vorarlberg -Nord

advertizing

~~~ Southern Comfort ~~~

_______________________________________

Vorarlberg-Sued

 

 

Land: Vorarlberg | Ort: Schruns (& Die Lande Cham) | Mode: Magdalena Kaltenegger

Wappen von Schruns
Von Dieses Werk stellt eine Flagge, ein Wappen, ein Siegel oder ein anderes offizielles Insigne dar. Die Verwendung solcher Symbole ist in manchen Ländern beschränkt. Diese Beschränkungen sind unabhängig von dem hier beschriebenen Urheberrechtsstatus., Gemeinfrei, Link

Werbung für Gampper Thermostate


LINK:Uniteis bei StumbleUpon

 

 

Commandment-16 in dt. Sprachraum

 

Es segnete Gott den Noah und seine Söhne und sprach auch zu Moses auf dem Berge Horeb: Also, als Abbild Gottes hat er den Menschen gemacht und ihm Gebote erteilt: (Zitat: Genesis 9, 1…7)

01. fruchten (& auch mingeln), 02. mehren (& auch mergeln).

03. Furcht und Schrecken vor Euch soll sich auf alle Tiere der Erde legen, auf alle Vögel des Himmels, auf alles, was sich auf der Erde regt, und auf alle Fische des Meeres; Euch sind diese übergeben. Alles Lebendige, das sich regt, soll diesen zur Nahrung dienen. Alles übergebe ich Euch, gleichsam den grünen Samenpflanzen.

04. Nur Fleisch in dem noch Blut ist, dürft Ihr nicht essen.

05.Wenn aber Euer Blut vergossen wird, fordere ich Rechenschaft, und zwar für das Blut eines jeden von Euch. Von jedem Tier fordere ich Rechenschaft und vom Menschen. Für das Leben des Menschen fordere ich Rechenschaft von jedem seiner Brüder. Wer Menschenblut vergießt, dessen Blut wird durch Menschenhand vergossen. Seid fruchtbar und vermehret Euch; bevölkert die Erde und vermehrt Euch auf ihr!

Note-Zwei-Plus

 

(Zitat: Exodus 20, 1…10)

06. Ich BIN der Herr, Dein Gott, der Dich aus dem Ägypterland, dem Hause der Sklaven herausgeführt hat. Du sollst neben mir keine anderen Götter haben. Du sollst Dir kein Schnitzbild machen und keine Darstellung von irgendetwas am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde. Du sollst Dich nicht vor anderen Göttern niederwerfen und Dich nicht verpflichten, ihnen zu dienen. Denn ich, der Herr, Dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott: Bei denen, die mir Feind sind, verfolge ich die Schuld der Väteɛr an den Söhnen, an der dritten und vierten Generation; bei denen aber, die mich lieben und auf meine Gebote achten, erweise ich Tausenden meine Huld.

07. Du sollst den Namen des Herrn, Deines Gottes, nicht missbrauchen; denn der Herr lässt den nicht ungestraft, der seinen Namen unnütz ausspricht.

08. Achte auf den Sabbat: Halte ihn heilig, wie es Dir der Herr, dein Gott, zur Pflicht gemacht hat.Sechs Tage darfst Du schaffen und jede Arbeit tun. Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, Deinem Gott, geweiht. An ihm darfst Du keinerlei Lohnarbeit tun: Du, Dein Sohn und Deine Tochter, Dein Sklave und Deine Sklavin, Dein Rind, Dein Esel und Dein ganzes Vieh und der Fremde, der in Deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat. Dein Sklave und deine Sklavin sollen sich ausruhen wie Du. Denn in sechs Tagen hat der Herr Himmel, Erde und Meer gemacht und alles, was dazugehört; am siebten Tag ruhte er. Darum hat der Herr den Sabbattag gesegnet und ihn für heilig erklärt.
09. Ehre sei dem Vateɛr. Und ehre Deine Muttɛr, damit du lange lebst in dem Land, das der Herr, Dein Gott, Dir gibt.
1A. Du sollst nicht morden.
0B. Du sollst nicht die Ehe brechen.
0C. Du sollst nicht stehlen.
0D. Du sollst kein falsches Zeugnis wider Deinen Nächsten ausrichten.
0E. Du sollst nicht aufdecken Deines Nächsten Weib.


0F. Du sollst nicht enthüllen Deines Nächsten Haus, nicht aufdecken seine Frau, noch seinen Knecht, noch seine Magd, noch seinen Ochsen, noch seinen Esel, noch enthüllen irgend ein Ding, dass Deinem Nächsten gehört.

Note-Zwei-Plus

Fügungen & Ordnungen im Zeichen der Mottenburg

 

Arbeitsstelle: alte Farbstoff-Fabrik Mottenburg

In der Tat, dieser mittelalterliche Turm sieht nicht nach dem Sitz einer Firma aus, aber hier liegt genau die Technik der Tempelritter:

von der kommunalen Verwaltung/Aufsicht

Produktionsstätte für die Farbproduktion im Mittelalter, seit ca. 875 nach Chr.

Aus dem Saft von Beeren, Schlehen und Wacholder konnte man Farbstoffe zum Färben von Kleidung und Fellen herstellen. Diese Kunstfertigkeit wurde den Sammlern, das sind die Leute mit den Körben auf dem Rücken deshalb übermittelt, damit es nicht an Nachwuchs fehlen dürfe. (Auch der Autor hat eine Option auf) tragen des Winzer-Korb auf dem Rücken, denn das darf man sich nicht leicht vorstellen damit Kilometer zu überwinden. Wegen dem regenarmen Sommerhaus hatten die Sammler und Färber ihre Unterkünfte in Kuhlen bzw. Mulden, die ins Grasland eingelassen waren. Darüber befand sich eine Deckschicht von Holz-Bohlen, die bei starkem Wetter und auch bei Nieselregen den Körpern und der Kleidung Schutz bieten konnte. Diese erste Übung “in Sachen Schutzraum” lag ausserhalb des Turmes, der nur vom Färbe-Teister während der Produktion betreten werden durfte. Die Entlohnung ist kräftig gewesen, denn in Groschen und Kreuzern wurde bezahlt. Auch gab es viertel-Kreuzer, die sehr beliebt bei den Arbeitern gewesen sind. Wegen der Reinhaltung und der Ruch und aus gesundheitlichen Gründen (rote Läuse) wurde im Turm nicht übernachtet, sondern die Firma verschwand in der Dunkelheit in den umliegenden Gehöften (Die Arbeiter sind Pendler.) von Cuchem [negifa von Magog] bzw. Cuxem (östliche Schreibweise [negicha]). Die Dorfglocke hatte für die Leute einen wichtigen Stellenwert. Der Brunnen, der zu der Produktionsstätte gehörte, hatte wie üblich den Bottich am Seil. Ein Teich kann das verloren gegangene Grundwasser eines Brunnen wieder auffüllen. Erst in späteren Jahren entstand dort ein Teich-Gelände und ein Center-für-Tagungen (incl. Betten in Klassenstärke). Die moderne Darstellung unterliegt dem landschaftsverband, einer mittleren Behörde im © des Hrn. Ministerpräsident Laschet.



                    Kirchheim – Mandat-Nummernauf
Google+

Vokabeln: Tempelritter/ Anno Domini/ Ruch/Bottich/Groschen/Kreuzer/Megaphon/Quartjahr/Dorfglocke/Teister.

Schwanen Verlag in Euskirchen ist Geschichte (+ eine weltliche Beuge):

Umzug in neue MELCHIOR Wohn-Einheit der Roitzheimer Str. 36/36a/38 (mit Nachbar Spedition Daufenbach) steht noch aus für:

female


Christine Deufenbach-Mehring
on Google+
male


Albert Deufenbach
on Google+


Hannes Mehringon
Google+


Jessica Mehringon
Google+


Silvana Mehringon
Google+

Gründung D-A-CH nach Geburt der Kinder

(dt.Sprachraum auch Iddumäa + Itturäa)

Rediskont “exclusiv” für (Dame mit Zofe):




Dame St. Zimmermann
auf Google+



Zofe Fr. Zimmer (Galveston)
auf Google+

Reŋŋaissaŋce/ Code embedded Twitter-Scrollbox / Tutorial

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________