The changes – FeedBurner – ©2021 Google

Bevorstehende Änderungen an FeedBurner

Mittwoch, 14. April 2021

FeedBurner ist seit fast 14 Jahren ein Teil von Google und wir nehmen mehrere anstehende Änderungen vor, um das nächste Kapitel des Produkts zu unterstützen. Wenn Sie FeedBurner verwenden, um Ihre RSS-Feeds zu verwalten, können Sie Folgendes ändern und was Sie jetzt tun können, um sicherzustellen, dass Sie vorbereitet sind.

Ab Juli stellen wir FeedBurner auf eine stabilere, moderne Infrastruktur um. Dadurch bleibt das Produkt für alle Benutzer lauffähig, bedeutet aber auch, dass wir die meisten nicht zum Kerngeschäft gehörenden Feed-Management-Funktionen, einschließlich E-Mail-Abonnements, zu diesem Zeitpunkt ablehnen. Für diejenigen, die FeedBurner zum Verwalten von E-Mail-Abonnements verwenden, empfehlen wir, Ihre E-Mail-Abonnenten herunterzuladen, damit Sie zu einem neuen E-Mail-Abonnementdienst migrieren können. Diese Daten stehen auch nach Juli noch zum Download zur Verfügung.

Für viele Benutzer ist keine Aktion erforderlich. Alle vorhandenen Feeds werden weiterhin ohne Unterbrechung bereitgestellt und Sie können weiterhin neue Konten erstellen und neue Feeds brennen. Die wichtigsten Funktionen zur Feedverwaltung werden weiterhin unterstützt, z. B. die Möglichkeit, die URL, den Quellfeed, den Titel und die Podcast-Metadaten Ihres Feeds zu ändern. Auch grundlegende Analysen zu Feed-Anfragen und die Möglichkeit, Beilagen-Tags für MP3-Dateien zu erstellen, werden weiterhin unterstützt.

Wir freuen uns, dass diese Änderungen es uns ermöglichen, FeedBurner am Laufen zu halten, aber wir sind uns auch bewusst, dass Änderungen wie diese zusätzliche Arbeit bedeuten können, um alternative Lösungen zu finden, weshalb wir Sie frühzeitig informieren wollten. Sehen Sie sich die FeedBurner-Hilfe an, um mehr über die Änderungen und die nächsten Schritte zu erfahren.

Gepostet von Tsvi Tannin, Produktmanager ©2021 Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.