Historie der Verbindung Krüger-Borchert

Bild = Familienportrait Nachf. Kruhöffer


Liebe zum Christen-Kreuz
Christliches Symbol für Ostern

Nachdem der Autor das Novizenjahr im Kloster Steinfeld absolviert hatte, dann fand er eine Anstellung als Butler innerhalb der Ortslage Urft bei

Karl Kruhöffer & Kate Kruhöffer.


Kate Borchert (und U.S.-Twitter)on
Google+

Die Jahre gingen ins Land. Das Wohnhaus im Eifelland ist damals im schönen Eifelort Urft gelegen, hier sind die vier Kinder der Familie Kruhöffer aufgewachsen, dann aber nahte der 1. Weltkrieg und die Familie wurde zersprengt. Der Vater Karl brachte die älteste Tochter Katriona zu den Verwandten nach Berlin, und dort wurde er zu den Truppen der kaiserlichen Garnison eingezogen. So kommt es, dass bis zum heutigen Tag zu Berlin eine Verbindung besteht. Den Beleg über den Gefallenen-Status überbrachte “ein gewisser Paul Balkhausen” der Witwe und den verbliebenen Kindern.


Sobald die Mutter Kate beschlossen hatte vor den Wirren des 1. Weltkrieges zu fliehen und nach Amerika zu emigrieren, dann hatte jene im Sinn das Kind Miriam Kruhöffer zur Verwandten Tante Walburga Borchert in der Küstenregion in Verwahrung zu geben. Diese Stellung wird noch heute von Hanna Krüger gehalten.

Dazu muß extra gesagt werden, daß nicht eine Herzenskälte hierzu geführt habe, sondern die wirtschaftlichen Verhältnisse zwangen dazu die verbliebenen Kräfte neuerlich zuzuteilen. ( Die Kinder Fredericke und Hanna wurden mit in die Staaten genommen. )

Kinder:

Katriona (bei Café Borchert Berlin)


Miriam (bei @cellitinnen.de)


Miriam Krügeron
Google+

Friederich (und U.S.-Google) dem Butler-  Vatɛzugeordnet


Paul Martin Schiele – Berlinon
Google+

Frederike der Muttɛr zugeordnetCharline Cromelli (und U.S.-Twitter)on
Google+

und Hanna (die jüngste Tochter).

Nordsee-Aufenthalt:


Hanna Krüger (und U.S.-Twitter)on
Google+

Gittim = Südzipfel-Hofgelände / (TOURNANT FRANÇAIS)

Tetrarchie Fügung des Demetrius wird unterbrochen durch die Schlacht auf Montlhéry A.D.1465, 16. July

hier, religiöser Berater am Hofe des Herrschers ist einer von den drei Weisen aus dem Morgenland

B = Balthazar

Lt. der dt. Wikipedia ist das Zitat:  “Am 5. Oktober einigen sich beide Parteien im Vertrag von Conflans (= Kommern). Weitere Verträge folgen Ende des Jahres.”

weitere Punkte der Verträge:

  • 4-Jahre-Legislatur = 2 x Quartjahr,
  • Zoll-Einheit=30-cubits,
  • Notensatz des Cyrus-Pragma, Neumen-zu-Noten,
  • Hausmeister: Melder-bis-Klepper und Froscher-des-Klepper,
  • Markt-in-Capellenesch,
  • Schäfer-der-Werelde
  • Augustinerinnen-aus-Tarichaion,
  • Operationen-am-Bottich,
  • Dienstordnung / Hofordnung

4 x Portrait = Ordnungen der Dienste

    racaille ~ Zofe / célibataire ~ monsieur ~ madame

  • christliche IHS – Symbolik bedeutet für Jesus: Iesus Haus Staraz. Die Bedeutung von Staraz ist “az” ist ein Ratgeber der (Austrasien) Zaren-familie, hier: “Stara” als geläufiger Name in den (zum Teil deutschsprachigen) Landen Böhmen und Mähren. Die christlichen Kirchen sind weitgehend dazu übergegangen statt dem Emblem des Hauses die Heilsbotschaft des Kreuzes an dieser Stelle zu betonen. Weil darin eine Beuge besteht, welche die Ostkirche in den betroffenen Landen an anderer Stelle betonen möchte, dann ist für die moderne Welt diese technische Darstellung von Vorteil.

 

christliche IHS – Symbolik / Teil 2

In der Jahreswende 2019/2020 ist es eine zwölffache Verzahnung. Die älteste Ausprägung dieser Symbolik ist die Darstellung im sogenannten Stiefel, welcher den Buchstaben kleines -lateinisches H vorweisen konnte. Im letzten Jahrhundert kam es öfters zur Verwechselung mit “International High School” <<IHS>>, welches aber für das geistliche Glaubensleben nur marginale Bedeutung aufweisen konnte.

_______________________________________________

 

Schwerwiegend ist jedoch eine Leseart (Magog) anzuwenden, nach welcher gelesen wird “Iesus House Stara”, denn der kleine -lateinische Buchstabe S ist nur unzulänglich eine Vorgabe für den deutschen Buchstaben St.Dennoch die “altbackene Gangart” hierzu sollte bewahrt werden, damit der Fortschritt in der Welt sich jederzeit auf die vorgegebenen Wurzeln besinnen kann.