Raketensilo in polnischer Republik

Zunächst bestand die Absicht das mobile Raketenabwehr- System AEGIS von der Marine zu stärken, dann begann das Militär das mobile System KEI – Kinetic Energy Inerceptor zu errichten und die Initiative auf das Festland (Ostpreussen) zu erweitern. Dabei ist zu bedenken, dass einerseits die Idee des SDI zugrunde liegt, aber hierbei handelt es sich ausschließlich um ein Frühwarn- System. Realität sind heute jedoch die Arbeiten an den Raketensilos in Polen (Bericht: Kris Osborn, am 11/17-2008). Bis zur Stationierung im Jahr 2014 werde man im 10 Silos für ballistische Abwehrraketen aufstellen. Die parlamentarische Bestimmung der beiden Länder habe hiezu die Ratifizierung bereits abgeschlossen. Und genau dieses sei ein deutliches Zeichen der Zugehörigkeit……zur EU-Kommision. Weil es sich hierbei nicht allein um die Waffengattung Pershing handelt, die relokatibel zum Standort einsetzbar sind, deshalb ist davon auszugehen, daß das Gerät im Mittelstreckenbereich hinzugenommen werden kann. Der Plan der NATO sieht den Bau von Silos für Ground Based Interceptor Missiles in Polen vor. Die dazugehörige X-Band Radarstation wird in Tschechien errichtet. Diese Stationierung beschreibt zugleich einen Aktionsradius, der Danzig als Mitglied und Stadt der Hanse zu neuer Stärke erheben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.