Alle Beiträge von jerkland

Fortschreibungen / Iteration im City-Circle

a) LINK:VR-Software
Vera Reiners Haushaltsbuch

 ~~~ gone, 21 times a savings book


 Jahr / MonatFaktor / Sparbuch / Cash-MaxFaktor

 2010 15,65 x  %Köln/%3  1.640
 2011 15,39 x  %Köln/%1  1.950
 2012 15 x   2 Köln / 1  1.630
 2013 15 x   1 Köln / 2  1.710
 2014 10 x   1 Köln / 2  2.080
 2015 12 x   1 Köln / 2  1.770
 2016 12 x   1 Köln / 2  1.610
 2017 11 x   2 Köln / 3  2.000
 2018 10 x   4 Köln / 3  1.990
 2019 3,63 x   0.5 Köln / 0.5  1.790

 ~~~ actual, 1 times a savings book

b) LINK:Versicherungs Hauptagentur R. Bohsem


LINK: middle-aged: H3rzogtum Jülich

3dreo-Vorlon

LINK: TV-Serie Babylon 5                 LINK: First Ones

c) Getränke Dewald GmbH

Durch hermeneutische Sprachwahl ließt der Klerus zwischen den Asterisken. Und ein Kontext zu den Psalmen wird in den Konventen & Congregationen gepflegt und bewahrt. Andererseits sind im folgenden die hermeneutischen Regeln zur Auslegung der Schrift – Standart:

  1.  Schluß: a minori ad majus – Der Schluß vom Leichteren auf Schwerere.
  2.  Schluß vom Schwereren auf das Leichtere – Begründung.
  3. Top Down – Schluß- Verfahren einer einzigen Schriftstelle.
  4. Bottom Up – Schluß- Verfahren aus zwei Schriftstellen.
  5. Allgemeines (statisch) wird durch Besonderes (lokal) bestimmt; und umgekehrt.
  6.  Analogieschluß- Verfahren basierend auf Ambivalenz.
  7. Eine Schriftstelle wird aus dem Zusammenhang erklaert – Kontext
  8. .…weitere Regeln, die im täglichen Leben greifen. Durch – Nachdenken – lassen diese sich erschliessen und bilden den Umfang von: Religion & “akademischer Einordnung”.

d) LINK:

e)LINK: no comment

Heisterbacher Acht vs. sociability Study

zu n) Arbeitsvorbereitung zu 50+

Im Grunde kann es zu diesem Zweck beliebig viele Relationen geben, aber eine eclipse-Bedingung hierzu ist sinnvoll, weil nur Kräfte für eine begrenzte Anzahl Relationen bereitgestellt sind. Sicher, die Erinnerung an zurückliegende Zeiten ist wichtig und die Prüfung auf “authentisch” solle Wahrheit geworden sein. Diese Lehre befolgt auch der binäre Baum, der die Verzweigungen (Kanten) aufweist und bei dem Relationen die zwei Knoten verbinden. Bescheidenheit, ja aber auch nicht zu arg, etc.

ohne Haube –

diese Hausnummer ist weit verbreitet. Die wirkliche Fügung erfolgt mit der Auflage einer Joch-Verfügung, die den fehlenden Teil zum Leben hinzufügt. Diese im dt. Sprachraum verbreitete Realität ist z.B. zur Bildung des A.D.2018 unabdingbar. Die Sippschaften des Mittelalters haben diese Anwendung zur Kunstform erhoben, denn als Schnitzwerk an den Fachwerk-Balken und als Torbezeichnung ist dieser Kultus vom Adelsstand abgenommen. Einmal ist die Theorie zum Quartjahr entwickelt, die in den biblischen Angaben aus dem Winter,- und Sommerhaus  entstanden ist. Daher kommt auch die Diskussion über den Anfang des Jahres im Nisan. Ein andermal gibt es die demimonde-Theorie, die das christliche Jahr in acht gleiche Abschnitte teilt, also gibt es z.B. demimonde-7 bevor das Jahr zuende geht. Letztlich aber wird auch hierbei das Quartjahr als bewegtes System vorgeordnet und die demimonde Abschnitte aufgelagert. Mit zehn Trennzeichen pro Quartjahr werden auch Quartale hinzugenommen, die in der Firmenwelt immer noch die wichtigste Darstellung einnehmen dürfen. Das reguläre Geschäftsjahr ist ja mit dem christlichen Jahr identisch, so dass eine Bilanzierung zumeist die drei Trennzeichen, die der Bilanzierung vorangehen, hinzunimmt. Und es darf nicht vergessen werden das das Saldo ebenfalls direkt aus dem 4. Trennzeichen hervorgehen werden wird. Die G+V Buchung wird der Steuerberater mit größter Wahrscheinlichkeit nicht ausfallen lassen..

vs.

Spitzname: Kruhöffer

___________________ ___________________

Rahmen-Plan – Abfolge der untersuchten Evente

Mynstereifel

____________________________________________________________________________________________________________

zu g) StartUp TRX-organigramme

Eine Unterbringung in der Hausnr. Trierer Str. 25 ist die erste Grundlage in dieser Stadt “Fuß zu fassen”. Immerzu hatte Kruhöffer gesagt, dass er Arbeiten an Getränkelisten ausführen wolle, auch findet sich dieser Zusammenhang ein. 

Orgware Kirchneron
Google+
In den Sommerferien sind Arbeiten in der Hausnummer 6 möglich. In späteren Tagen ist es Winterdienst und Dienst in der Hausnummer 2-4, wegen der Waschküche die privat/geheim eine fundamentale Leistung für die Altenhilfe ergeben durfte.

zu j) Pension Café Breuer / 102 Tage – Dachsbau

In der Zeitspanne einer Probezeit konnte Praktikant Kruhöffer seine Tätigkeiten in der Gastronomie / Tarichaion ausbauen. Hierzu ist es erforderlich gewesen zu Fuß einen Weg als Pendler innerhalb der Stadtmauer zu bewältigen. Bei “Wind und Wetter” wurde die Dienstzeit vom versicherten Arbeitsweg (=Derek) eingerahmt. In der leisure-time (=Freizeit) ist der Praktikant in der Unterkunft

Langenhecke № 30aauf
Google+
 untergebracht. Dieses Mansardenfenster ist die Blickrichtung nach Osten, worin zugleich die Gebetsrichtung bestimmt werden konnte. Ende diesen Zusammenhangs ist der 1. August.

Exkurs: Dem Fachwerkhs. gegenüber befindet sich das bewohnte

MLX-Lagerhaus № 37-43auf
Google+

in seiner jetzigen Zusammensetzung sind dort i.d.R “sperrige Güter” eingelagert.

zu e) Seine gastronomischen Einblicke

Im südlichen Gefilde, dort wollte wohl Kruhöffer es damit beruhen lassen, denn schließlich bewohnte er die Marktstr. 2-4 in Bad Mynstereifel um dort “Gras über die Sache” wachsen zu lassen. Eine Simulation, wie diese von Jacek Marczyk begonnen wurde, konnte und wollte Kruhöffer nicht als Fügung annehmen. Eine eigene Ansicht zu fiskalischen Werten wollte jener sich erarbeiten, auch wenn es nur “im kleinen Maßstab” vonstatten ginge.

das Tabu – engl. Auffassung zu kontern

Die Furcht vor der engl. Sprache steckte noch tief in den Knochen, wenngleich “Jack Landon” und das “Haus am Eaton Place” zugleich kräftige Arbeitsbedingung bedeutet hatten, aber auch ohne BFBS Radio kann eine Muttersprache Deutsch als Verankerung gelten.

Klingelschild Marczyk
auf Google+

Saturation-Money / Nennung: Privatmann

J-Koalition – “ist vom Tisch” der Verhandlungen weggefegt:

In – Deutschland hat es beinahe die Jameika-Koalition gegeben. Vom 19. auf den 20. November wurden die Sondierungsgespräche beigelegt So gerne man dem Willen der Wählerschaft Vorschub hat leisten wollen, so ungerne sind die vier verhandelnden Parteien dabei in Zerwürfnis geraten. Dawegen gibt man jeweils den anderen die Schuldzuweisung. Der erste Schritt in diese Parteienfreiheit ist die Anhebung der 5%-Hürde auf eine 10%-Hürde. Hierdurch nimmt man zwar vielen ernsthaften Politikern “den Wind aus den Segeln”. Aber das Gebot der Stunde ist eine Hürde für Minderheiten zu akzeptieren.

Zierde – oder – Bürde der Regierung:

Die Tendenz, die traditionellen Parteien zu verknüpfen, ist eine Regelung des deutschen Volkes, welches als parteilich erfahren und bodenständig gilt und die Lebensregeln der Wähler periodisch aufbereitet. Glaubt der geneigte Leser wirklich, das es an der Zeit ist sich zu zieren die Bürde der Regierung anzunehmen?, wohl kaum.  Diese Form des “wählbaren Brötchengeber”s genießt mehr und mehr das Vertrauen einer Mehrheit der Wählerschaft. Die Rückkehr zur Formulierung: Arbeiter-&-Wähler und die Rückkehr zur Abrundung des Lohngefüge sind prinzipiell zu begrüssen und im Sinne einer kräftigen Öffentlichkeit wünschenswert.

2EuR Münze
Zwei EuR Münze von Nordrhein-Westf.
Nach Neujahr denken Sie bitte einmal daran…
  • mit empfehlenswertem Scheinegeld zuzubuchen,
  • den Automaten-Stempel zu erbitten,
  • das Kürzel des Bedienstetenden hinter dem Schalter abzuwarten,
  • den Eindruck der Zinszeile den Freunden zu vermelden
  • die Sparbuchhülle dem aktuellen Sparbuch aufzuschieben.

private Wertstaffelung:

  • Mit der Amtslage der Voreifel ergibt sich eine maximale Rücklage (für kölner Bankwesen) an 984,53EuR Sparguthaben zur Tilgung (von kölner Wurzelschaden).
  • Auch der Giro-Pauschbetrag i.H.v. 517,55EuR wird dem gesamten “Kunstwerk der Zinsen” hinzugezogen. Für die juristische Person und auch für die Verbuchung von der Behörde bedeutet das innerhalb des SGBuches die
  • Prägung einer Obergrenze vor SGB-II:  mtl. Schonvermögen, das 2.470,10EuR beträgt, die vom schwarzen Zahlen Gouvernement zugeteilt wurde.

“erste Wahl” mit Freistellung im lfd. Jahr:

Wappen NRWestf.
A.D.2018 Nordrhein-Westfalen

Ohne die Unterschrift unter einen Freistellungsauftrag kann der Fiskus den kompletten Umfang der Gelder und Kapitalien besteuern. Genau deswegen existiert die Möglichkeit eines Freistellungsauftrag, um eine Privatsphäre für den Bankkunden aufzubauen und “damit in Haltung zu gehen“. Der “vermutete” Privatmann setzt sich mit der Unterschrift letztlich daselbst in Kraft.

Strafen wegen Mißachtung der Geld-Sättigung:

Es ist klar dass eine Übertretung bezüglich der Obergrenze Strafen der Gesellschaft und des Fiskus nach sich zieht. Es spricht für sich selbst, dass ein “Verlassen vom Niemandsland” rund um die Linie der Sättigung mit zum  der mtl. Ereignis der Einnahmen gehört. Durchaus ist es Bürgerpflicht eine deutliche Distanz zum Niemandsland in die Darstellung der Finanzen zu erwählen. Allerdings solle man sorgfältig darauf achten die im Bankwesen begleitete Valuta Konsequenz beizubehalten; dazu zählt vor allem die “Angleichung der Deckelung” an die Jahreszeit oder Konjunktur.

Geld-Sättigung bei Protektion:

Wenn die juristische Person = in den Bereich einer Zweierbeziehung (G0tt_Zebaoth) vordringt, dann wird auf ein bleibendes, beständiges Niveau geprüft.

Und sofern die Grundmenge der Kontakte bereits eine Einbettung vorweisen kann, dann wird trotzdem auf Gelder + Dinge ein Bann gelegt, der die Selbsthaftung der Betroffenen ausser Kraft setzt und Protektion bereitstellt. Wie bei einem Privatmann wird zu den Eigenwerten befragt und eine politisch, gesellschaftlich, begrenzte Zuordnung der Werte-Haltung zugelassen. Ambivalenz gilt für das Vorgehen der Staatssicherheit.

private Offenlegung ist Begrenzung und Einschränkung zugleich:

Durch die in den Räumen des LG Bonn fortgeführte Offenlegung (Offenbarungseid) verbindet durch die Verwaltung der Forderungen/Vergleich mit wissen des involvierten Rechtsanwalts die Nachtragssumme des Fiskus i.H.v. 995,83EuR.
Und in dieser Reihenfolge ergibt sich für “Empfänger von Mindest|ohn” (bei 27 Tagen pr0 Monat) eine optimale, gestaltete Lohnsumme von 1.126,25EuR +/- ca. 35,27Invarianz.

dt. Banner ist schwarz-rot-gold:

Wer sein Wahlkreuz fügt und die erwirtschafteten Vermögensteile als Kontingent beim Fiskus in Form von Kapitalien ordnungsgemäß gemeldet hat und den Bescheid des Fiskus verkraftet hat, der hierzu den Jahres – Turnus definiert, der kann sich glücklich schätzen. Gibt es nur wenige Anfragen wegen der Einspruchs von Techtel-Mechtel, dann ist der Privatmann mit wertvollem Erfolg beschieden. Um sich gleichzeitig mit dem Prinzip der Tradition in die Parteien-Landschaft einzufügen, dann muss einer nur noch im Betrieb, in Vereinen und Gesellschaften Rede und Antwort stehen können, damit die Akzeptanz der Öffentlichkeit auf seiner Seite ist.

In unseren Tagen gilt es als sicher, daß der Mindest|ohn zu dieser publiken Sichtweise in ausreichendem Maße befähigt. In unseren Tagen (2018) ist die jounalistische Diskussion entstanden, ob es sinnvoll ist den Mindest|ohn auf 9,19EuR die Std. zu heben. Die vielen Befürworter haben die Anstrengung unternommen es wirke der Entwicklung zur Armut-der-Unterschicht entgegen. Die wenigen Gegner der Anhebung von Mindest|ohn möchten die Beibehaltung des Tarifgefüge konstatieren.

Link: Diskussion des Mindestlohn bei der NGG Region-Köln

 

Gliederung des 20. Jhdt.

Kapitel 1 – WW1-Teil1:

1.1.1 Feierlichkeiten der Jahrhundertwende mit Schiffstaufe. Leben bei Fam. Böhling aus Itzehohe unter den Entbehrungen dieser Zeit. Der “Ruf der Ferne” gilt den Ingwaiern, den Matrosen und ist den Weibsen eine Stärkung des Rückhaltes, die in der Kreuzer-Währung und in der Gulden-Währung eine Hoffnung erkennen kann.

1.1.2 Überfahrt mit militärischem Kreuzer nach Grondland, Pangnirtung. Ausfertigung der vertraglichen Einigung mit Dänemark über das Schicksal von Grönland als Sendschreiben mit Unterschrift von Mathilda Theophila von Preußen.

1.1.3 Kreuzerfahrt  nach Kanada: Quaqutaqu, Inukjuaqu, Fort Seven und zum Exilort von Mathilda, nach Chesterfield Hastert. Dort Umkehr Richtung Island, Reykjavik. JAVIK is alive.

2. Kapitel – UdSSR:

1.2 St. Petersburg – Menschewiki genügen sich selbst, daher ist das aufkommen der Bolschewiki nicht mehr zu vermeiden. Mit einem kleinen Kahn weiter bis Weliki Nowgorod. Aufbau eines Lazarett. Nach Fertigstellung eine Reise nach Danzig. Quartier in Rostock.

3. Kapitel – WW1-Teil2:

1.3.1 Angliederung an das preußische Heer und Kommando zur Westfront. Schützengräben der Westfront. Weihnachten im Schützengraben bei Verdun und vor dem Marne-Gebiet. Der WW1 andauerte ohne sichtliche Entscheidung…

1.3.2 Motto: “Der Krieg ist wie ein Medizinball und ich möchte den von aussen packen, denn nicht bin ich herinnen.”

1.3.3 Überläufer nach Holland+England (weg von der Marter zu Verstand und Haltung)

4. Kapitel – WW1-Teil3:

1.4.1 Überfahrt mit der RMS Titanic ist mißlungen und die RMS Carpathia nahm uns, die Überlebenden, auf.

1.4.2 Durch die Finanzierung der Rückkehr vermittels des Militärs gelingt die Fahrt nach Evropa. Hierwegen Angliederung als deutscher Schriftführer an das 143rd Field Artillery Regiment mit Sitz im WW1 in Meuse-Argonne. …Rückkehr zum Kriegsverlauf unter Anstrengungen denselben zur Beendigung heraufzuführen.

1.4.3 Nach dem Gelingen des Friedensschlusses: Überfahrt nach New York und Arbeiten an Skyscrapern. Unterbringung in Jersey als Lester Albert Schiele. Abreise nach sechs Jahren per Flugzeug nach Hamburg.

1.4.4 Aufbau der weimarer Republik durch Entfaltung von künstlerischer Freiheit. Zusammenwirken in Hamburg mit Otto Schiele. Dann, wegen AfD, Entschluß zur Ausreise nach Amsterdam zu der Wäscherei der Eheleute

Albert Scholzbachauf
Google+

+

Hanna Scholzbachauf
Google+

1.4.5 Der Wohnsitz in der Ferdinand-Str. ist Ausgangspunkt für die Erstellung des Potsdam-Abzeichen. Damals ist eine kath. Kirche in der Ferdinandstr. gestanden. Später, 1928 begann der Vertrag für die Produktion am Tage des Hitler-Geburtstags. Das bedeutete wertvolle Arbeit in der Produktionshalle der Fa. Hofstätter (bonna). Die Mengen an Sterling-Silber konnten erstmalig von der NS-Propaganda bestritten werden. Die nachgeordnete Produktion ist dann jedoch nicht mehr frei von dem Zuwachs der Nazi-Ideologie.  Zunächst wurden die Jugendtage von Sommer-1909 bis 1926 auf diese Art und Weise als Angabe vom Quartjahr zusammengefaßt. Danach konnte die Produktion für die Verknüpfung zu 19-32 begonnen werden.

  • tragische Verwicklungen der dt. Besatzungsmacht.

nach dem KZ-Drancy zu deren vegetativen Absichten. (Reportage der Türkei…und wie auch Fr. Merve Yildrim dort Verbleib findet.)

5. Kapitel – WW2:

1.5.1 vorbereitende Filmaufnahmen am Film-Anne-Frank ca. ´28 in Amsterdam mit dem Auftrag einen Umbau am Haus vorzunehmen

Kelly de Vries-Silvaauf
Google+
 ist Statistin und authentische Beraterin wegen der Bedenken von Familie de Vries.

1.5.2 Zwischen ´28 + ´34 Familienleben in Ütrecht. Interesse an Komposition und Texturen zum Gebrauch im Nachkriegs-Deutschland. Ausreise unter Decknamen “Jonathan” nach Cuxhaven (FRG).

1.5.3 Filmarbeiten am Dach der Welt ca. ´35 durch die dt. Tibet Expedition. Eigene Rückreise mit Lasttieren von Lhasa nach Kaxgar, Samarkand, Beineu, Aqutau, Machatschkala bis Sewastopol.

1.5.4 endgültiger “Masterschnitt” am Film-Anne-Frank und Leben-vor-Ort vor dem Hintergrund der Entstehung der NSDAP in Amsterdam. Sichtung der Tagebücher.

1.5.5 stufenlose Überleitung durch die Fahrt mit Dannecker nach Paris, Drancy und Aufbau des Lagers “internment camp” zur Unterbringung der Judensterne. Verwicklung durch eigene Teilnahme ( Schmitz-Kerubim Szmulewicz) an der Inhaftierung des KZs. Flucht mit Kindern ins Saarland.

1.5.6 Verpflichtung zum Dienst an der Ostfront. Stalingrad und Gefangenschaft. Trennung von Ernst + Weltreise 1.5.7. Anschließend Rückkehr nach Köln und Besuch von Bernhard + Ernst beim Hauptquartier in Berlin. Erlebnisse zum Kriegsende und Rückkehr mit Heimkehrern in das zerbombte Köln.

1.5.7.1 Verhöre bei der sowj. Armee, Bahnreise mit der transsibirischen Eisenbahn bis Kamschatka. Seeweg nach Alaska.
Tätigkeiten in Anchorage im Winterdienst und Maschner. Schlittenhundrennen durch Alaska und Yukon (Agnes-Fortress). Dann Aufbruch Richtung Süden, sobald der Frühling in den Knochen sich meldete.

1.5.7.2 Die Panamerikana zu zweit mit Motorroller ( & Chrissy) abwärts bis Panama. Von Panama aus eine Schiffsreise zu der Insel Teneriffa. Warten auf eine andere Schiffsverbindung (incl. Clarelit) nach Porto oder weiter nördlich HH.

Kapitel 6 – Wiederaufbau:

1.6.1 Wiederaufbau Krieg-Tagebücher: ohne-Namen-Teil, C=Cucumin Pseudonym-Teil, Schellenberg-Teil.

Erläuterung: der C-Teil der NS-Pyramide ist zur Finsternis gewandter Mittelbau (in der Absicht durch Anthrazit-Anteil zu schröpfen an der schwarzen Finsternis), danach ist der zur Spitze gewandte Sch-Teil (good-guy, Therm unterliegt bei der Verifizierung ebenfalls) => Leitplanken-Technik

Nürnberger Prozesse: Wie durch den geschichtlichen Unterricht der Schule vermittelt wurden die Nürnberger Prozesse dazu genutzt festzustellen,

  1. welche Personen von der NS-Diktatur nicht abrücken wollten (starkeForm),
  2. welche Personen sich schämen mußten und abrücken wollten (schwacheForm),
  3. welche Personen in Reue Zuflucht nehmen konnten und abgerückt sind(starkeForm),
  4. und welche Personen übergelaufen sind (schwacheForm).

1.6.2 nach Kriegsende: Fahrradstrecke Köln-Eifelland, Novizentum-Ajodala Augustiner, Autofahrt, Gastbruder Murbach & Nürnberger Prozess: Wilhelmstr. Prozessdauer: 4. November 1947 … 13. April 1949,

1.6.3 hatte den Artikel zum 30jährigen Krieg versprochen bekommen, aber wurde 14 Monate zu spät übermittelt.

1.6.4 Wanderschaft, Laienbruder Beuron, Wanderschaft bis Konstanz, dann Bahnfahrt, Drehtermin Schweiker-Mission im Schellenberger Forst (Berchtesgaden), Bahnfahrt nach Trier, Unterkunft Eifelland, nachfolgend: Kindheit in 5 Köln 21.

Kapitel 7 – Kindheit:

1.7 Einschulung in die b Klasse des Hans Dehmel:
Klasse 1b (in romanischer Leserichtung): Petra Wichterich, Guido Becker, Klaus Wilsberg, Stephan Stryczek, Doris Braun (Henkel), Hr. Lehrer Hans Dehmel, Claudia Altemühle, Dirk Schwertner, Rudi Ring, Franz-Josef Schmitz, Petra Gerling, Birgit Becker, Iris Bauer (Granrath), Angelika Riesner, Ursula Meiers, Petra Weigelt (Karwatt), Bernhard Schmalenbach, Jörg Baumanns, Brigitte van Beek, Beate Staak, Heinz-Otto Nesseler, Isabell Hoffmann (Krawietz), Sonja Lorscheid, Heinz-Peter Hennen, Stephan Boecker, Martin-Paul Schiele, Frank Weißweiler, Claudia Schüller, Monika Schelenz, Eduard Ernst.

Klasse 4b Abschluß: Stephan Boecker, Renate (Riesner – brünett), Hr. Lehrer Hans Dehmel, Isabell Hoffmann (Krawietz), Claudia Schüller, Beate Staak, Petra Weigelt (Karwatt), Jörg Baumanns (brünett), Birgit Becker, Monika Schelenz, Franz-Josef Schmitz, Guido Becker, Stephan Stryczek, Iris Bauer (Granrath), Brigitte van Beek, Claudia Altemühle, Eduard Ernst, Ralf (Schiele – brünett), Dirk Schwertner, Sonja Lorscheid, Ursula Meiers, Heinz-Peter Hennen, Petra Gerling, Bernhard Schmalenbach, Petra Wichterich, Rudi Ring, Klaus Wilsberg, Heinz-Otto Nesseler.

Klassentreffen 1999: Stephan Boecker, Doris Braun (Henkel), Isabell Hoffmann (Krawietz), Carola Topfstedt (brünett), Petra Weigelt (Karwatt), unbekannt-01, Franz-Josef Schmitz, Stephan Stryczek, unbekannt-02, Dirk Schwertner, Sonja Lorscheid, Ursula Meiers, Heinz-Peter Hennen, Petra Gerling, Bernhard Schmalenbach, Petra Wichterich, Klaus Wilsberg, Jörg Baumanns.

Kapitel 8 – (siehe) Logbuch:

dt. Tourismus mit Altertum und Zukunftperspektive

Es ist Freitag um 17 Uhr, dann beginnt Pseudonym Bemi-far-East mit den Vorbereitungen für das Wochenende. Bemi wechselt über die Fußgängerbrücke, um in Buchheim einkaufen zu gehen. In den Gärten steht eine Frau mit schwarzen Haaren hinter dem Zaun und ist am winken. Bemi wechselt die Strassenseite und spricht mit ihr. Etwa so: “Sind Ihre Haare gefärbt, gute Frau?” Jene sagt sie ist Pseudonym Beate-Braun und ist hinter dem Zaun eingeschlossen. Also probiert Bemi den eigenen Gartenschlüssel am Tor und dieser paßt, es ist die Schließung zu überwinden gelungen. Dann wechseln beide die Strassenseite zurück und gehen Richtung Strassenbahn.

Dort gehen beide einer Fußgängerin entgegen, die ebenfalls durch den Tunnel nach Buchheim möchte, ihr Pseudonym ist Margaretha Lange. Jene bittet Bemi  um Mithilfe, nun ist es eine Gruppe, die zu Fortschritte ergänzen will. Auf dieser Strassenseite gehen die drei Personen durch den Tunnel und sprechen miteinander auf der Wegstrecke bis zur Tankstelle.

 religiöse Grundlagen – Rekrutierung:

Gesprochen wird zu Antisemitismus und dem Begriff Sternendiener. Die Erweiterung des Gebietes wird in der Religion mit dem Traktat Eruwin begründet. Hier, jedoch wurde ein Derek (d.h., eine Wegstrecke zur Verehrung/Wertschätzung eines Sachgutes) daraus.  Auch die Formen des Gebetes der Amida wurden diskutiert. Bemi spricht so: “Viele glauben es wäre nicht der Auftrag der Kirche die religiösen Grundlagen der Väter darzustellen und sich an das 3. mosaische Gebot zu halten wäre ein dicker Fehler der Katholiken, das ist deutlich unwahr!” Inhaltlich geht es um die westliche Welt und auch um die Asylfrage. Margaretha spricht so: “Hatte jener nicht mit uns auf dem Weg gesprochen  und wir hatten Lange nicht erkannt, dass es der Herr ist, der durch ihn spricht?!”


Dort ist das Schibbolet und einen 5,-DM Schein hatte Bemi der Beate-Braun in die Hand gedrückt, damit jene in der Tankstelle einkaufen gehen möge. Auch sagte Bemi er wolle das ” Receipt” darüber einsehen und bei dem Produkt (das Scheheche sprechen) für Beate-Braun belassen. Die junge Frau M. L. ging ihren Weg dann getrennt weiter nach Buchheim.

Beide gingen nun auf dem Rückweg aus dieser Strassenseite. Beide schauen genauer auf den Unrat in den Büschen, ob sich damit die westliche Welt belegen lassen könne. Dann gehen wir zurück durch den Tunnel. Den kl. Berg hinauf und Bemi öffnet wieder die Schließung und Beate-Braun geht freiwillig wieder hinter die Umzäunung der Gärten. Jetzt schließt Bemi doch ab, und dann wundert sich Beate-Braun darüber?! Bemi fragt nochmalig wo jene zu Hause sei, ob eine Unterkunft in den Gärten gestattet sei, oder ob jene erwarten wolle das die Änderung durch meine Person stattfinden könne, denn jene befürwortet religiöse Fortschritte. Dann verabschiedet Bemi sich mit “au revoir!” und wechselt auf die andere Straßenseite, weil der Einkauf stattgefunden hatte und die Zeit erfüllt ist und geht über die Überführung nach Hause. Zu Hause verbucht Bemi auf Papier das Produkt des Steroide-Stiftes und beginnt einen Samstag/Sabbat zu leben, denn die Dunkelheit würde in einer halben Stunde einteffen.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

When I tought your opinion is upright, then I also tought that past tense is unwittingly vanished. Come, get your reasons by – and – .

spätere Sephardim || die tydeske Grenze



Tydeske:

Espana: Die Heuer 1701 zwischen Kiel und Pôrto wurde verkürzt am Hafen von Gijόn und bis Oviedo, genauer bis zur Universität von Oviedo. Dort ist ein Silverliner stationiert. Zum Verständnis: Damals hatte ein Lehrstuhl nur begrenzte Kapazität zur Aufnahme von Inhalten: Monstranz

Der Silverliner verläuft bis zur Universität von Salamanca. Auch der Seeweg erschließt sich nun bei Pôrto (vom Festland zum Atlantik), denn die Unterbringung in Salamanca ist suffizient. Die Arbeit ist voller Mühen und Schweißtropfen auf der Stirn, indem vierzehn Monate vergehen, dann ist auch hier die Aufnahme Kapazität erreicht. 

Profil-Zeefahrer
Bernhard (Burchardt) Sch.

(Der Priester zählt nach weiteren fünf Christenjahren lt. Juris Canonici den Katholiken-Kristobal als kompletten Bewohner von Salamanca.)

Inzwischen ist der dunkele Haarzopf meiner Begleiterin-zur-Seßhaftigkeit auf Schulterlänge gewachsen. Indem ich in See steche, dann begebe ich mich nach Guarda, Viseu und anschließend Pôrto, und finde zurück zur Lagerung von Old Pulteney im Hafen von Pôrto. Wir finden dieser Malz-Liqoueur ist dafür geschaffen worden den “wilden Westen” zu beliefern.

Chile: Der Schiffsweg dauert 2 Jahre im Pazifik, dann setzt der Kapitano auf Insel-R.-Crusoe in gewohnter Manier Passagiere aus.

Burkhardt-DeFoe entsteht und die Inselwelt kommt mit Schiffbruch späterer Schiffe in 34 fiskalischen Jahren zum Zuge.

Robinson Minion
Robinson Minion 2017

Nach der Rettung ist Valparaiso der erste Hafen. Der damalige Landesname ist Chono-Sur (Quellennachweis: [Lester Albert sCHIeLE 1923 mit Abschluß des] Entdecker – Reich der se=Seleukiden). Von der Karte von Panama inspiriert wird der Atlantik per Venezuela aufgesucht.

Espana:

Der nächste Schritt ist eine Überfahrt 1 Jahr bis Santander Hafen zu erringen, um Zugang zum Kronenland, genauer Villanueva de Oscos, zu erlangen.

U.K.: Doch die Briten untersuchen den Casus und erbringen eine Vorladung Kristobal-Sassenachs vor die Admiralität 1731. Der Vorwurf ist infolge des Schiffbruch entstanden, wobei der Malz-Liqoueur zur Versorgung mit Kohlehydraten verplant wurde, und ein Wechsel entstanden ist den Burkhardt-Sassenach verkraften solle?

France: Der Weg über das Festland:

Crawler6
Bernhard (Albertiner) Sassenach

Um bis nach Nantes zu gelangen mußte ich den Weg des Pedestrian entlang der Küstenstrasse von Frankreich wählen. Dazu fertigte ich im Kloster der Zisterzienser eine Karte an, die bis Paris die Wege ausweisen konnte. Als die Zeit “reif” gewesen ist habe ich das Sendungsschreiben der Bruderschaft und Empfehlungsschreiben der Universität bei mir. Nach Wochen gelange ich bis Nantes, jedoch möchte ich nicht in der Stadt leben, sondern ziehe für sieben Jahre einen Aufenthalt auf dem Dorf Artagnan als Stallknecht vor. Hier habe ich den Vorteil der Einsamkeit und doch bin ich unter Menschen, die es gut mit mir meinen. Weitere sieben Jahre vergehen, in denen es mir gelingt mit Florett/Degen umzugehen. Dann ist die Zeit erneut “reif” den Beruf zu wechseln und Postbote zu werden oder Postbote mit Sonderrechten, welcher reisen durfte. Alle meine Vorbereitungen nahmen darin ein Ende. Also schnürte ich mein Bündel, wollte mir zutrauen die anvertrauten Depeschen zustellen und die damalige Mode zu teilen. Die Bewaffnung sah ich nur als Werkzeug, damit die Berufung ausgeführt werden konnte.

übrigends: die fünf Musketeer: Albert, Aramis, Arthos, D’Artagnan, Porthos

Weitere sieben Jahre vergehen und ich lege den Dorfnamen “Le devin du village” ab und benenne mich mit Albert Sassenach, damit ich eine französische Depesche erhalte, die nach Deutschland, in meine Heimat, führt. In dieser Zeit gelingt diese Reise zur Landesgrenze, indem ich schmerzlich die Waffenbrüder zurücklassen muss.

Tydeske: BastkorbwappenAber ich habe im Wirtshaus im Spessart vieles von den Franzosen und den Kriegen zu berichten, was bis dahin völlig unbekannt geblieben war. Dazu schreibe ich ein Tagebuch und gewöhne mich so an die deutsche Sprache. Danach verkaufe ich das theure Tagebuch und reise nach Ajodala bzw. nach Hause.