Schlagwort-Archive: Wehmut

Weitere sechs Körperformen + Mann + Frau



Zitat: Genesis 2.23 …diese soll Männin genannt werden…

Im englischen Sprachgebrauch: Manjunct, aber im deutschen Sprachgebrauch: “Die Männin ist es, die noch vor der Verbindung von Adam & Eva steht.” Und es heißt: “für Adam fand G´tt keinen Helfer, der ihm entspricht.”

die Sorge um Heiligung:

Erst die Zitate aus Kidduschin (Heiligungen) Blatt 2a~3a sprechen davon, dass eine Frau mit Geld (Denare oder Peruta) und einer Urkunde erworben wird. Hierzu heißt es weiter:“Weil es der natürliche Weg ist, daß der Mann sich um die Frau bemüht und nicht umgekehrt. Denn, die Frau ist aus der Rippe des Adam geworden, und dann sucht Adam die verlorene Rippe.”

die 0+sieben Körperformen:

Nun ist jedoch unter den Körperformen die Frau genauer festzustellen, hier die Ordnungen für das Eingabefeld Geschlecht:

0.(sehr selten) Hermaphrodit (Geburtsform).
  1. Missa (irreguläre Dame),
  2. MannKnecht (wegen der Belastung bleibt das Feldkennz.)
  3. Scam (reguläre Frau),
  4. ebenfalls Inter, auch selten XY-Frau (ohne Rasur?!, dann komplett weibliches Outfit), oft auch: Magd (= ist als Scam bewundert);
  5. ebenfalls Inter, sowie der Kerl (rasierte Wirklichkeit mit Bartgebaumel, mehr männlich, ganze weibliche Oberweite, in Belastung auch Knecht möglich,
  6. ebenfalls Inter, oft auch Nachen genannt, dann geschiffert und mit Haarlänge, eingeschränkte Oberweite der Weiblichkeit)(biblische Metapher ist der Ochse),
  7. Sarax(verboten [zu wissende] ß-Form, männlich, und mit Tiefe der Weiblichkeit)(biblische Metapher ist der Esel)(Taufform).

Alle diese (ausser der Zeile die Mann enthält) tragen an Merkmalen der Frau, doch der Himmel ist es, der die Erwerbung für den Mann bewirkt. Man könnte meinen, dass ein Eintrag in die Urkunde immer die reguläre Frau ausersehen hat, aber es darf vermutet werden, daß das Recht auf Versorgung der Frau für alle diese Körperformen besteht. Und wir hören: “sie wird erworben, läßt nur die Deutung zu, daß sie nur mit ihrem Willen erworben werden kann.”

Adam erwirbt Scam Eva:

Darum schliessen wir die reguläre Frau von der Männin aus und lassen ihr zur Ehre gelten: :“Weil es der natürliche Weg ist, daß der Mann sich um die Frau bemüht und nicht umgekehrt.” Dann wird das Sakrament der Ehe gleichermassen für Frau oder Männin zur Zeremonie.

Saturation-Money / Nennung: Privatmann

J-Koalition – “ist vom Tisch” der Verhandlungen weggefegt:

In – Deutschland hat es beinahe die Jameika-Koalition gegeben. Vom 19. auf den 20. November wurden die Sondierungsgespräche beigelegt So gerne man dem Willen der Wählerschaft Vorschub hat leisten wollen, so ungerne sind die vier verhandelnden Parteien dabei in Zerwürfnis geraten. Dawegen gibt man jeweils den anderen die Schuldzuweisung. Der erste Schritt in diese Parteienfreiheit ist die Anhebung der 5%-Hürde auf eine 10%-Hürde. Hierdurch nimmt man zwar vielen ernsthaften Politikern “den Wind aus den Segeln”. Aber das Gebot der Stunde ist eine Hürde für Minderheiten zu akzeptieren.

Zierde – oder – Bürde der Regierung:

Die Tendenz, die traditionellen Parteien zu verknüpfen, ist eine Regelung des deutschen Volkes, welches als parteilich erfahren und bodenständig gilt und die Lebensregeln der Wähler periodisch aufbereitet. Glaubt der geneigte Leser wirklich, das es an der Zeit ist sich zu zieren die Bürde der Regierung anzunehmen?, wohl kaum.  Diese Form des “wählbaren Brötchengeber”s genießt mehr und mehr das Vertrauen einer Mehrheit der Wählerschaft. Die Rückkehr zur Formulierung: Arbeiter-&-Wähler und die Rückkehr zur Abrundung des Lohngefüge sind prinzipiell zu begrüssen und im Sinne einer kräftigen Öffentlichkeit wünschenswert.

2EuR Münze
Zwei EuR Münze von Nordrhein-Westf.
Nach Neujahr denken Sie bitte einmal daran…
  • mit empfehlenswertem Scheinegeld zuzubuchen,
  • den Automaten-Stempel zu erbitten,
  • das Kürzel des Bedienstetenden hinter dem Schalter abzuwarten,
  • den Eindruck der Zinszeile den Freunden zu vermelden
  • die Sparbuchhülle dem aktuellen Sparbuch aufzuschieben.

private Wertstaffelung:

  • Mit der Amtslage der Voreifel ergibt sich eine maximale Rücklage (für kölner Bankwesen) an 984,53EuR Sparguthaben zur Tilgung (von kölner Wurzelschaden).
  • Auch der Giro-Pauschbetrag i.H.v. 517,55EuR wird dem gesamten “Kunstwerk der Zinsen” hinzugezogen. Für die juristische Person und auch für die Verbuchung von der Behörde bedeutet das innerhalb des SGBuches die
  • Prägung einer Obergrenze vor SGB-II:  mtl. Schonvermögen, das 2.470,10EuR beträgt, die vom schwarzen Zahlen Gouvernement zugeteilt wurde.

“erste Wahl” mit Freistellung im lfd. Jahr:

Wappen NRWestf.
A.D.2018 Nordrhein-Westfalen

Ohne die Unterschrift unter einen Freistellungsauftrag kann der Fiskus den kompletten Umfang der Gelder und Kapitalien besteuern. Genau deswegen existiert die Möglichkeit eines Freistellungsauftrag, um eine Privatsphäre für den Bankkunden aufzubauen und “damit in Haltung zu gehen“. Der “vermutete” Privatmann setzt sich mit der Unterschrift letztlich daselbst in Kraft.

Strafen wegen Mißachtung der Geld-Sättigung:

Es ist klar dass eine Übertretung bezüglich der Obergrenze Strafen der Gesellschaft und des Fiskus nach sich zieht. Es spricht für sich selbst, dass ein “Verlassen vom Niemandsland” rund um die Linie der Sättigung mit zum  der mtl. Ereignis der Einnahmen gehört. Durchaus ist es Bürgerpflicht eine deutliche Distanz zum Niemandsland in die Darstellung der Finanzen zu erwählen. Allerdings solle man sorgfältig darauf achten die im Bankwesen begleitete Valuta Konsequenz beizubehalten; dazu zählt vor allem die “Angleichung der Deckelung” an die Jahreszeit oder Konjunktur.

Geld-Sättigung bei Protektion:

Wenn die juristische Person = in den Bereich einer Zweierbeziehung (G0tt_Zebaoth) vordringt, dann wird auf ein bleibendes, beständiges Niveau geprüft.

J-Koalition im Dezember

Und sofern die Grundmenge der Kontakte bereits eine Einbettung vorweisen kann, dann wird trotzdem auf Dinge ein Bann gelegt, der die Selbsthaftung der Geschäftsführung ausser Kraft setzt und Protektion bereitstellt. Wie bei einem Privatmann wird zu den Eigenwerten befragt und eine politisch, gesellschaftlich, begrenzte Zuordnung der Werte-Haltung zugelassen.

private Offenlegung ist Begrenzung und Einschränkung zugleich:

Durch die in den Räumen des LG Bonn fortgeführte Offenlegung (Offenbarungseid) verbindet durch die Verwaltung der Forderungen/Vergleich mit wissen des involvierten Rechtsanwalts die Nachtragssumme des Fiskus i.H.v. 995,83EuR.
Und in dieser Reihenfolge ergibt sich für “Empfänger von Mindest|ohn” (bei 27 Tagen pr0 Monat) eine optimale, gestaltete Lohnsumme von 1.126,25EuR +/- ca. 35,27Invarianz.

dt. Banner ist schwarz-rot-gold:

Wer sein Wahlkreuz fügt und die erwirtschafteten Vermögensteile als Kontingent beim Fiskus in Form von Kapitalien ordnungsgemäß gemeldet hat und den Bescheid des Fiskus verkraftet hat, der hierzu den Jahres – Turnus definiert, der kann sich glücklich schätzen. Gibt es nur wenige Anfragen wegen der Einspruchs von Techtel-Mechtel, dann ist der Privatmann mit wertvollem Erfolg beschieden. Um sich gleichzeitig mit dem Prinzip der Tradition in die Parteien-Landschaft einzufügen, dann muss einer nur noch im Betrieb, in Vereinen und Gesellschaften Rede und Antwort stehen können, damit die Akzeptanz der Öffentlichkeit auf seiner Seite ist.

In unseren Tagen gilt es als sicher, daß der Mindest|ohn zu dieser publiken Sichtweise in ausreichendem Maße befähigt. In unseren Tagen (2018) ist die jounalistische Diskussion entstanden, ob es sinnvoll ist den Mindest|ohn auf 9,19EuR die Std. zu heben. Die vielen Befürworter haben die Anstrengung unternommen es wirke der Entwicklung zur Armut-der-Unterschicht entgegen. Die wenigen Gegner der Anhebung von Mindest|ohn möchten die Beibehaltung des Tarifgefüge konstatieren.

Link: Diskussion des Mindestlohn bei der NGG Region-Köln

 

rosary (engl.) / Gebet, mit den weltgerechten Worten

Einleitung:

* Im Namen des Vaters…
————————-
* Ich glaube an G´tt, den Vater…
* Oh Jesu, die Zuversicht des Vaters komme über uns.
* Hier hl. Geist binde uns an die Verheißungen Christi
und lass uns treue Zeugen deiner Weisung sein.
————————-
* Vater Unser, der du bist im Himmel…

die weltgerechten Geheimnisse:

…der von den Toten auferstanden ist. (…Christ…)
…der in den Himmel aufgefahren ist.
…der uns den hl. Geist gesandt hat.
…der dich, oh Jungfrau, zum Himmel empfohlen hat. (Dame…)
…der dich, oh Jungfrau, für den Himmel gekürt hatte. (…midwife)

* (4 x) Vater Unser, der du bist im Himmel…

Abschluß:

* Im Namen des Vaters…
————————-
Gegrüsset seist du Maria…
* …der den Glauben in uns vermehre.
* …der die Hoffnung in uns stärke.
* …der die Liebe in uns entzünde.
————————-
* Ehre sei dem Vater…

Heiden-Tempel ist die Zeit der Syna-Mina-Basi

Heiden-Tempel ist die Zeit der Syna-Mina-Basi:

 

<< abrahamitische Religion >>

Den Baumeistern der Antike ist entsprungen der Grundriss des Heidentempel. Ein Brunnen wurde ausserhalb befestigt, der Mensch und Tier versorgen konnte. Nachdem, o Gott, den Frauen ein besonderer Platz zubemessen war, konnten die Männer ihre Religion in drei verschiedenen Ausprägungen ausüben. Hier sind Judentum und Islam und Christentum zu einem gemeinsamen Gebet geladen. Die befestigten Treppen zum Nettersh./Pesch/römischen Tempel erheben die Seele zur Transzendenz, die dem einzigen und allmächtigen G´tt sich zuwendet.

<< jüdischer Grundriss >>

Ohne Zweifel ist das Rechteck der Grundmauern mit einem grossen Zelt bedeckt gewesen. Eine Unterbrechung bildet das Quadrat mit dem eisernen Grill, denn dadurch ist es möglich gewesen die mannigfachen Arten des Opferdienstes zu versehen. Ob Rauchopfer, Friedensopfer oder Ganzopfer, alle Riten der Versöhnung mit dem Allerhöchsten wurden hierdurch ausgeführt. Im Zelte behielten die Tosafisten mit Schriftlesung ihren Vorrang.

<< muselmanischer Grundriss >>

Ebenso ist das Rechteck der Grundmauern heute noch sichtbar, aber darauf wird ein hölzernes Plateau befestigt gewesen sein. Durch Säulen konnte ein passendes Flachdach errichtet werden, welches bei Wind und Wetter den notwendigen Schutz bietet. Ein Minarette ist halbrechts neben dem Zugang aufgestellt gewesen, damit der Muezzin über das Dach hinaus in das Tal zum Gebet aufrufen konnte. Die Schriftlesungen der Tosafisten wurden durch Gebetssitz und durch Gesang begleitet. Einen Altar zum Opfer gab es voraussichtlich nicht.

<< christlicher Grundriss >>

Das Wort vom Heidenchristen ist bezeichnend für die Ausübung der Religion. Hier gelten die Heiden als Teilhaber am abrahamitischen Heil noch bevor das Evangelium sie eines besseren belehren konnte. In der Basilika die ein Quadrat der Grundmauern zur Bebauung vereinnahmt ist auf mysterische Art und Weise das Quadrat des jiddischen Opfers, hier nach Norden ausgerichtet, wiederhergestellt. Die Basilika ist ein Steinbau, der vermutlich ein spitzes Dach hatte. Heutzutage sagt man Kapelle zu solch einem Gotteshaus. Mein Gott, zur Zeit Jesu ist ein Holzaltar unüblich.

Heiden-Tempel bei Sogane
Heiden-Tempel bei Nöthen

0.These: Bawa, Butas Sohn stand zwischen Kerzenkammer und Brunnen-Pütz mit dem Cesicht nach Norden und leitete frühe Christen von den Völkern von der Schranke zum Vorhof.

1. These: Die Zerstörung des II. Heiligtums ist versehentlich mit der Stabsstelle eines damaligen Königtums verwechselt worden.

2. These: Die Zerstörung des II. Heiligtums ist eingeleitet worden, weil die Sühneleistung in Rekursion gegangen war, und konnte nicht mehr gestoppt werden.

3. These: Die Zerstörung des II. Heiligtums wurde wegen dem steigenden Platzbedarf der Hochschule der Tosaphisten unumgänglich.

4. These: Die antiken Steinbauten der Römerzeit sind in der Zeit 650 n. Chr. der Säkularisation unterlegen und wurden als Baumaterial zum Bau von Wohnhäusern verwendet.

Sprache-der-Abkunft und Quartjahr

 

 zum Sakrament der Taufe:

  •  Wenngleich in Köln-Südstadt und in den Akten geklärt wurde, dass ich als erstes Kind den Mutterleib durchbrochen und in den Kreissaal genommen wurde, dann ist mir jedoch wenig davon in Erinnerung geblieben. >> lineage of the author<< ist damals nur Thema in der Erwachsenenwelt gewesen.  >>appr0ximation of the cologne “Tünnes” est. 1966<<
  • Schon bereits mit der

Taufurkunde

 

von der Kuppelgemeinde, appr0ximation of the cologne “Schääl”, hatte der Autor die Geburt in der Vorgängerklinik des jetztigen Severinsklösterchen verfestigen dürfen.

  • Es ist daher eine Frage des Personenkult meiner Grosseltern, ob die Losloesung mit den Silberstuecken ebenfalls auf derselben Rheinseite stattgefunden haben mag. >>In short, redemption-money is first administered and then assigned to one child.<< Mit sofortiger Wirkung bin ich eine Okkupation des dreieinigen_G0ttes und ein Individuum seiner Gnaden.

WordPressLink: Lebens– lauf

 

zur Namensauswahl und Vorwelt:

  • Es gilt das “abweichende Geschäftsjahr”; am Namenstag: Bernh. von Clairvaux. Bereits vor meiner kölnischen Geburt hat dieser Heilige eine Arbitrarität als Grundhaltung zu Welt&Religion zur Verfügung gestellt und daher erklärt sich die Verehrung diesen Heiligen.
  • Mit dem erstgeborenen Sohn wird die Familie in die Geschicke der Gegenwart genommen. Die Vorwelt verschwindet hinter einer Nebelwand. Diese Entwicklung wird später das Quartjahr hervorbringen, welches bereits das Jahr des Demetrius als vorzeitliche Prägung im Vorlauf hatte.
  • Mit der EURO Währung wurde ich zum Erbnehmer einer Generation, mit dem Wortschatz von S. Michels. Ob die Verwandtschaft hierzu Stellung bezieht oder anhand der Lebensregel meine Pflichten und Erkenntnisse angeknüpft werden ist zugleich die Auswirkung des dünner werdenden deutschen Volkes.
  • Der 1. Sept 2008 ist nicht nur für den dreifaltigen_G0tt eine historische Dimension, sondern die Vollendung des ersten Quartjahres in der EURO-Zone.

Mrs. S. Michels leitet die Diskussion um Welt & Abkunft:

  • Mit dem christlichen Glauben, dem Glauben der Väter, ist die Vertikale zum Reich Gottes aufgetan. Das bedeutet der Glauben an ein höheres Wesen läßt die Erschaffung der Welt in das Licht der Staette der Geburt einmuenden.
  • Hier spiegelt sich zugleich die Weltordnung, die Ahnenreihe der Verwandten (heutzutage, modern im Motivrahmen) und das “Erbe der Väter” , auch deren Vermächtnis.

Exkurs: Mit Vorbehalt beschrieben ist die Frage, ob ein FINDLING der dem erstgeborenen Nachkommen zugeschrieben wurde, indem dort einmal der MUTTERLEIB durchbrochen wurde, sich unterordnet? Dann schreibe öfters: Bis auf weiteres… Mit “Glaube der Väter” bezeichne ich die von Kind auf erlernte Art und Weise, mit dem “Erdkreis” die Religion zu vermischen.

  • In gewisser Weise findet sich ein Jeder Mensch in den ersten Tagen als Findling wieder, doch dawegen ist ein Vorzug die Bezeichnung “firstling=ERSTLING” für alle die, die sich darunter platzieren. – Und platzieren meint, dass ein jeder in Rangierung und Hoehrerschaft eingebunden wird.
  • Ist die Verwandtschaft blutsverwandt, dann entscheidet das Familienoberhaupt wer die Ränge anführt.
  • Der Familienälteste greift bei Streitigkeiten um das Erbe regulierend ein.… darob entsteht ein gemeinsames Bewußtsein, denn die “firstborn=ERSTGEBURT” ist dem Herrn geheiligt vor den Erstlingen an Menschen und am Vieh.  Es ist die Abkunft, die Linie, die seit den Grosseltern bestimmt welches Schicksal den Nachkommen betrifft.

  • Nur allzu oft sind sich die ERBNEHMER der Geschichte und Verantwortung im klaren, & “dem eigenen Gewissen verpflichtet” & streben nach dem Kontaktaufbau, der, das verhandelte Erbe, vorhandene, vermittelte Vermächtnis, ohne Rückfragen aufschlüsselt.

Akte-Herkenrath mit Darsteller Berthold




Stellungnahme: Wirtshaus-vom-Spessart (Zeschulon)

Bastkorbwappen
Zeschulon Wappen

Einleitung: Mit der Zusage einen Pilgerweg vom Heidentempel bis zum Wirtshaus zu genehmigen gelingt es Annette (Nancy) und Бerthold die Pilgerschaft mit Mauleseln anzutreten.

das Gedenken an Anette Rüthemann

Nancy verbleibt im Wirtshaus-vom-Spessart auf der Wegstrecke und wird zur Gesellin dieser Weltordnung. Doch Berthold setzt seinen Pilgerweg mit dem sächsischen-Herrn fort und läßt sich bei Erzgebirge/Aue mit Beschäftigung nieder. Inzwischen hat man Berthold den Namen Dienstknecht BeIial gegeben. Nachdem 2x sechs Jahre Dienst für die Anhalt-Sachsen abgelaufen sind, denkt er,  jetzt ist es an der Zeit sich auf den Rückweg zu machen und unterwegs die Dienstmagd Nancy einzusammeln.

Hauptlauf: Dennoch, Nancy (inzwischen auch eine Dekade älter) erkennt den Dienstknecht BeIial wieder und erinnert sich genau an seine Erzählungen

Unterpfand in Hessen
Unterpfand in Hessen

und Gesinnung am Heidentempel. Jetzt ist der zweite Aufenthalt im Wirtshaus; es ist die Zeit vom Federweisser. Die Gesellin Hophni (Nancy) und der Geselle BeIial reisen mit dem sächsischen-Herrn ( jetzt: Zeruija) nach dem Millo (unweit vom Heidentempel) zurück

Nachlauf1(21.April): und verbringen einen Samstag der Planungen in einem Gebäude (im Westen), Hausnummer 39, neben dem Millo. Dann wird schnell klar wer von der Arbeitsfron-des-Millo eingebunden wird und die Gesellschaft (Freigeisterei) verbringt den Sabbat-der-Schwertseite (im Osten) mit dem Hophni-Ding (Tonbild024)

Hophni027 Tonbild

.

Die Gesellin Hophni (Nancy) und der Geselle BeIial bleiben nebeneinander am Sabbat-der-Spillseite (im Westen) und werden Phinehas-Anjah (Josef-50er) und seiner Frau (Maria-40er) vorgestellt und der Rotwein wird neben dem Kettubot verköstigt, denn dann entsteht Phinheas-Ichabod (Peter-der-Älteste-30er), egal ob er schon existent ist. Auch dann ist es das fiskalische-Jahr-152 für den Gesellen BeIial. Es ist an der Zeit das Zeruija-Ding (Feuchtemesser072) innerhalb der Mauer-des-Millo zurückzulassen, jedoch ist dieser Plan jetzt noch nicht ausführbar. Allein es bleibt die Bewegung heimwärts und im Namen “Bernhard” in das alte Quartier-in-der-Stadt zurückzuziehen.

Nachlauf2(nächster Sabbat): Mit dem Ziel den Feuchtemesser zu verlagern besichtige ich das Gebäude im fiskalischen-Jahr-154 und erkunde Auffälligkeiten, die durch die feierliche Unterbringung entstanden sein könnten. Diesmal gelingt der Plan und die Gerätschaft wird im Haus-Padberg eingelagert. Aber auf dieser Seite – auf der Straße – treffe ich in der Dämmerung zwei Hansegesellen, die sich erlauben wegen des Handwerk hier in der Stadt-Ajodala zu arbeiten und die ein Schriftstück mit der Firmengründung Fa.-Goertz gegenzeichnen und im Umschlag bergen oder reservieren sich die Wegstrecke zurück nach HH zum Hauptquartier (Hanse seit A.D.655). Lilian Rüther ist Zeuge und unterzeichnet für NRWestf.

Start für Mendelsche Regel
Mrs. Buffalim und Liliana

Nachlauf3(Sonntag-“fortnight”): Mitlerweile hatte ich ebenfalls für den Verbleib von Tonbild027 gesorgt und dieses in das alte Quartier-in-der-Stadt verbracht. Auch konnte man dort ein Duschbad nehmen, während Aleha Rüthemann hier keinen Zutritt hatte, um nach dem Tonbild der Stadt Stollberg zu suchen. Zwei weitere Fronleistende hatten das Papier zur Firmengründung jetzt auch gegengezeichnet, aber das Original ist bereits in der Hansestadt angelangt, also händige ich den Entwurf an Aleha Miebach aus, die beteuert dafür zu sorgen, daß es sechs Signaturen der Ratifizierung gibt.

 SoccerSymbolBibelzitate:

1.Samuel 2:12 BeIial (Schwertseite)

1.Samuel 2:34 Hophni (Schwertseite), Phinehas

1.Samuel 4:19 Phinehas-Ahiah vs. Ichabod

1.Samuel 11:3 Jabesh=Hanse

1.Samuel 14:3 Anjah vs. Phinehas-Ichabod

2.Samuel 2:13 Zeruija

2.Samuel 4:3 Gittaim-40er vs. Millo-50er