Schlagwort-Archive: 4shared

IBM Campus (BW)

Neue Hauptverwaltung von IBM (D):

Binnen zweier Jahre wurde einer von 40 deutschen Standorten der IBM Deutschland, im folgenden IBM (D), errichtet. Die neue Hauptverwaltung in der Stadt Ehningen (Kreis Böblingen) ist für 20Mio.EuR erbaut worden, aber das Unternehmen ist der Pächter dieses Standortes. Neun Jahre nach der Grundsteinlegung am 12. Nov. 2018 sagte der für IBM (D) geschäftsführende Matthias Hartmann: “We confess with the coosen location of our company that Germany is vivid and the first location in Baden-Württemberg is wonderous”. Ein Gebäude für 3.000 Mitarbeiter erweiterte das bestehende Rechenzentrum. IBM (D) verfügt an 40 Standorten über weitere 19.000 Mitarbeiter und ist damit Konzern im europäischen Rahmen. Der Großteil dieser Kontaktpersonen sei im Dienstleistungsbranche tätig, etwa in der Unternehmensberatung, im Betrieb von Informationstechnologie (IT) für andere Firmen oder der Wartung. Und dann sind da noch die 175 autorisierter IBM- Händler. Vor 20 Jahren habe der Schwerpunkt noch auf der Herstellung und dem Verkauf von Computern gelegen.

Rechenzentrum im Blickfeld der U.S.A:

Der US-Konzern (Armonk/New York) strebt die Gesellschaftsform IBM (D) S.E. an; damit auch der wenig verbreitete Standart für Grossunternehmen “Societee Europienne” zu greifen beginnt. Der seit dem 1. Nov. 2010 deligierte EU-Kommissar Günther Oettinger (EVP) dankte dem Unternehmen für Standort-Treue zu Baden-Württemberg. Der Südwesten sei ein Zentrum der IT-Branche in Deutschland mit einem Viertel aller deutschen Arbeitsplätze und einem Drittel des Branchenumsatzes. Mit der Entscheidung für die deutsche Zentrale in Ehningen seien die dortigen Arbeitsplätze auf Jahre hinaus gesichert: “Das ist ein gutes Zeichen in schwerer Zeit.”
Er wünsche der IBM (D), dass sie sich im Wettbewerb mit den Konkurrenten: Microsoft, Hewlett Packard,… behaupte. Und auch im internen Wettbewerb mit den Standorten in deutschen Landen befahl Kommissar Oettinger die gegebenen Kapazitäten wirkungsvoll zu strecken. Das Land werde bei Bildung und Forschung sein Möglichstes tun; gute Rahmenbedingungen zu schaffen und beizubehalten.

Das Kennwort “ABBCCM”:

ABBCCM
Bible cited: 1.Macc. 5.Chapter Vers:26

Die zügige Eingliederung von Aussenstellen:

Diese Rückführung der deutschen Interessen und SQL-Server in ein modernes Verbundsystem werde die derzeitigen Aussenstellen, als Bürobetrieb mit Vorzimmerdame, belassen.

Eine weitergehende vertragliche Nutzung der neuen Google-Plattform, ohne Abkoppelung von “followern”, garantiere der Gesellschaft IBM (D) die Datenfluten zu bündeln. Die Sammlung des “who is who” erfreut sich grosser Beliebtheit. Jene, die bereits Twitter, Pinterest & Co. für Knochenberge vorgesehen hatten, verzichten derweil (nichtzuletzt wegen soz. Tendenzen) auf Kapitujation.

des Standortes Deutschland:

IBM (D) feierte im Jahr-2011 das 100-jährige Bestehen (in Deutschland). Kommissar Oettinger machte damals darauf aufmerksam, dass mit der Entwicklung von Elektrofahrzeugen zahlreiche Arbeitsplätze in der APP-Industrie wegfallen könnten, die in die Bereiche der Autoindustrie Einzug hielten. Die Entwicklung aufwendiger Software, die das Handwerk abzuwickeln vermag oder die zur Regelung von Elektrofahrzeugen und der Industriemontage erforderlich seien, könne nunmehr von situierten IBM- Niederlassungen aus, in die Wege geleitet werden.

Ende des Artikel.

Kreuzzug nach Alexandria(Ägypten)

Schriftrollen von Alexandria:

Diese Schriftrollen wurden in der Antike und auch zu den Lebzeiten Jesu Christi gesammelt in Bibliotheken aufbewahrt. Nachdem die Bibliothek von Alexandria unterspült und im Sand des Mittelmeer versunken war hatte man nach neuen Möglichkeiten zur Unterbringung der Schriftrollen geforscht. Und gut denkbar ist es, das die Schriftrollen von Qumran eine Unterbringung der verbliebenen Schriftrollen bedeutet haben. Die Kreuzritter (engl. Crusader) haben später auf diesen Geist der Weisheit und der Lebensregeln zurückgreifen wollen. Diese Motivation konnte die Motivation der Einbindung der hl. Stätten von Jerusalem und des hl. Landes sogar noch “übersteigen”.

geographische Lage:

In der gewoehnlichen Welt ist seit dem Kinderkreuzzug im Jahr 1212 n. Chr. die geografische Lage des Landes Israel festgelegt. Grosse Schaaren von Kreuzrittern zogen zum hl. Land Israel und erwarben vor Ort die Relikte, die dort aufbewahrt wurden. Dann zogen jene zurueck zum gelobten Land und bildeten zu diesem Zweck einen hl. Orden. – In den modernen Tagen sprechen wir von der Sekte der Templer, die die Fortsetzung der Ereignisse seit der Geburt von Bethlehem beobachten. Allerdings haben die Ordensritter ebenfalls die verehrungswuerdigen Reliquien als Abseits vom Abendland erfahren muessen. Im Lande Jakob ist der Verbleib der Reliquien dem Kommando Roms unterstellt.Bethlehem Kreuzzug nach Alexandria(Ägypten) weiterlesen

kostenfrei Buch KITLIX

____________________________________________________________________________

download: 120 Seiten, biblisches Buch in deutsch, 12/24-2009,

MANUSKRIPT-KITLIX.PDF Autor: Lamsch Noschax

—deutsch— Schriftart: Franklin Gotic Book – 14 Punkt,

hier klicken: Manuskript-Kitlix.pdf — 4shared.com

print,- und copyright 2009, 2010 bezieht sich auf kom-

plett ohne Schutzgebühr des eBook download.

____________________________________________________________________________

Buchbeschreibung: Nun, da das Volk Israels seine Unterbringung in Kana´an gefunden hat, treten in die Nachfolge des Meister Moses die Schriftkundigen Judit & Josua ein. In Ihrem gemeinsamen Buch KITLIX wird die Eingliederung und Vertreibung der ursprünglichen Landesbewohner errungen und Shunem- JCB (linke Rheinseite) wird per Losgabe den zwölf Stämmen Isreal verteilt. Die apokryphe Niederschrift des Buches gliedert sich in vier Büchern:

1.Buch >>Hagadda1.doc zum christlichen Mittelbau<<

2.Buch >>Hagadda2.doc zum christlichen Frühjahr<<

3.Buch >>Hagadda3.doc zum christlichen Spätjahr<<

4.Buch >>Boraita.doc zum Losverfahren<<

GLOSSAR >>Gemara.doc als Akrostichon<<

Es handelt sich um eine Kompilation für den Euroraum, genauer für den dt. Sprachraum. KITLIX ist entlehnt aus dem Englischen und bedeutet „tick licks“, d.h.: ohne Irrtum. Die Zielsetzung in der modernen Informationswelt Fuß zu fassen und ein Pr0dukt anbieten zu können, dass eine Motivsuche, d.h.: „retrival“ für den biblischen Raum beinhaltet. Das wirkt nicht-destruktiv auf „die Lande Jakob“. Die blibl. Kommentare in Gesetzesform (Hagadda) ergeben einen Jahresverlauf. Hinweis: Es wird empfohlen, eine Anwendung nicht anzustreben, weil Sortierung und Indizierung zu den Zeiten des Altes-Testament nicht übereinstimmt. Der Autor: Lamsch Noschax ist bei den Losverfahren gestützt auf den oben beschriebenen Werdegang der Christen des dt. Volkes.