Archiv der Kategorie: Vorwelt

Hispanistik || frankophon 1752 || die tydeske Grenze



Lily (Buhaceanu) Tworuschka

 

Tydeske:

Espana: Die Heuer 1701 zwischen Kiel und Pôrto wurde verkürzt am Hafen von Gijόn und bis Oviedo, genauer bis zur Universität von Oviedo. Dort ist ein Silverliner stationiert. Zum Verständnis: Damals hatte ein Lehrstuhl nur begrenzte Kapazität zur Aufnahme von Inhalten: Monstranz

Der Silverliner verläuft bis zur Universität von Salamanca. Auch der Seeweg erschließt sich nun bei Pôrto (vom Festland zum Atlantik), denn die Unterbringung in Salamanca ist suffizient. Die Arbeit ist voller Mühen und Schweißtropfen auf der Stirn, indem vierzehn Monate vergehen, dann ist auch hier die Aufnahme Kapazität erreicht. 

Profil-Zeefahrer
Bernhard (Burchardt) Sch.

(Der Priester zählt nach weiteren fünf Christenjahren lt. Juris Canonici den Katholiken-Kristobal als kompletten Bewohner von Salamanca.)

Inzwischen ist der dunkele Haarzopf meiner Begleiterin-zur-Seßhaftigkeit auf Schulterlänge gewachsen. Indem ich in See steche, dann begebe ich mich nach Guarda, Viseu und anschließend Pôrto, und finde zurück zur Lagerung von Old Pulteney im Hafen von Pôrto. Wir finden dieser Malz-Liqoueur ist dafür geschaffen worden den „wilden Westen“ zu beliefern.

Chile: Der Schiffsweg dauert 2 Jahre im Pazifik, dann setzt der Kapitano auf Insel-R.-Crusoe in gewohnter Manier Passagiere aus.

Burkhardt-DeFoe entsteht und die Inselwelt kommt mit Schiffbruch späterer Schiffe in 34 fiskalischen Jahren zum Zuge.

Robinson Minion
Robinson Minion 2017

Nach der Rettung ist Valparaiso der erste Hafen. Der damalige Landesname ist Chono-Sur (Quellennachweis: [Lester Albert sCHIeLE 1923 mit Abschluß des] Entdecker – Reich der se=Seleukiden). Von der Karte von Panama inspiriert wird der Atlantik per Venezuela aufgesucht. Der nächste Schritt ist eine Überfahrt 1 Jahr bis Santander Hafen zu erringen, um Zugang zum Kronenland, genauer Villanueva de Oscos, zu erlangen.

U.K.: Doch die Briten untersuchen den Casus und erbringen eine Vorladung Kristobal-Sassenachs vor die Admiralität 1731. Der Vorwurf ist infolge des Schiffbruch entstanden, wobei der Malz-Liqoueur zur Versorgung mit Kohlehydraten verplant wurde, und ein Wechsel entstanden ist den Burkhardt-Sassenach verkraften solle?

France: Der Weg über das Festland:

Crawler6
Bernhard (Albertiner) Sassenach

Um bis nach Nantes zu gelangen mußte ich den Weg des Pedestrian entlang der Küstenstrasse von Frankreich wählen. Dazu fertigte ich im Kloster der Zisterzienser eine Karte an, die bis Paris die Wege ausweisen konnte. Als die Zeit „reif“ gewesen ist habe ich das Sendungsschreiben der Bruderschaft und Empfehlungsschreiben der Universität bei mir. Nach Wochen gelange ich bis Nantes, jedoch möchte ich nicht in der Stadt leben, sondern ziehe für sieben Jahre einen Aufenthalt auf dem Dorf Artagnan als Stallknecht vor. Hier habe ich den Vorteil der Einsamkeit und doch bin ich unter Menschen, die es gut mit mir meinen. Weitere sieben Jahre vergehen, in denen es mir gelingt mit Florett/Degen umzugehen. Dann ist die Zeit erneut „reif“ den Beruf zu wechseln und Musketeer zu werden. Dazu muß man wissen, daß das Musketeer ein einfacher Postbote mit Sonderrechten war, welcher reisen durfte. Alle meine Vorbereitungen nahmen darin ein Ende. Also schnürte ich mein Bündel, wollte mir zutrauen die anvertrauten Depeschen zustellen und die damalige Mode zu teilen. Die Bewaffnung sah ich nur als Werkzeug, damit die Berufung ausgeführt werden konnte.

Die fünf Musketeer: Albert, Aramis, Arthos, D’Artagnan, Porthos

Weitere sieben Jahre vergehen und ich lege den Dorfnamen „Le devin du village“ ab und benenne mich mit Albert Sassenach, damit ich eine französische Depesche erhalte, die nach Deutschland, in meine Heimat, führt. In dieser Zeit gelingt diese Reise zur Landesgrenze, indem ich schmerzlich die Waffenbrüder zurücklassen muss.

Tydeske: BastkorbwappenAber ich habe im Wirtshaus im Spessart vieles von den Franzosen und den Kriegen zu berichten, was bis dahin völlig unbekannt geblieben war. Dazu schreibe ich ein Tagebuch und gewöhne mich so an die deutsche Sprache. Danach verkaufe ich das theure Tagebuch und reise nach Ajodala bzw. nach Hause.





Ottenheimer Hofgelände & das „Or“ des Mittelaltersk

Das „Or“ ist ein Zeitverlauf des Tages:

 

DayByDay

das „Or“ des Herzens:

Die Vorgaben des Or sind ernüchternd, weil ein stetiger Abbau an Kraft nicht im Sinne des Menschen sein kann. Eine Maßgabe, daß das Or wie eine Dosierung von beta-Blockern auf das Menschenherz wirkt, kann getrost anders ausgerichtet werden. Aber eine Ernüchterung der Gedankenwelt, ein gekühltes Mütchen, eine Durchführung an Gleichgültigkeit geht auch vom Or aus, wenn der Anteil der Dämpfung durch Medikamente schon längst nicht mehr zur Diskussion steht. Es ist daher zu empfehlen exakt in diesem Zeitlauf zu Muntermachern wie Zucker oder anderen Genüssen zu greifen, damit der Körper nicht allein mit dem Sonnenverlauf zu tun hat.

das „Or“ des Lebens ist zugleich Gottesfurcht:

In unseren Tagen wird das Or-des-Lebens in die 5 Pflegegrade versteckt, d.h. die Anstrengungen mit der Länge des Lebens auf den rechten Nenner zu kommen wird vom kostspieligen Pflegegrad hergestellt. Auch die Einstufung in verhältnismässigen, niedrigen Pflegegrad ist vom Kosten-Apparat begleitet und hat deshalb günstigstenfalls eine Ausdehnung über die Jahresabfolge zu bestehen. Bereits mit dem Ausscheiden aus der Erwerbstätigkeit und dem erfolgreichen Rentenbezug sind die Planungen des Alterssitz zu bedingen und das Or-des-Lebens vorzubereiten. In unserer Gesellschaft ist dabei der Vorrang der Männerwelt zu spüren und zu ratifizieren. Die Begründung liegt hierfür in der Darstellung der Gebotsfolge von Deuteronominum. Hierbei wird der Mann zwischen Dame und Frau positioniert und vermittelt zwischen den Elementen der Fügung zum Besseren. These: „Der Mann hat es in seiner Natur sich besser entscheiden zu können und die geeigneten Quadranten und Sortierfolge herstellen zu können.“

Link: der Mann  im Deuteronominum

Carolus Cor-Shin & Cane

____________das „Or“ des Mittelalters (St=G):

Stittajim ist „in der Hand“ derer die, die Kleintierzucht, in der Hall-of-cubits, rund um die Jahrgaben des Demetrius, aufrecht erhalten konnten und deren Fertigerzeugnisse verkauft und verschickt wurden. derMillo wurde als Kundengebiet von JCB-Ottenheim verstanden:

Link: Gedicht der Quadrantenfülle 

 

Hoyerhof von Korschenbroich

 

das biblische NRW-Stittim wurde zur Baugruppe Niederrhein:

Träger ist heutzutage der landschaftsverband, hier: Stichwortsammlung (Copyright: Freilichtmuseum Kommern):

Bawa-Bachtaler, 977-Spekulatius, Bethmaus-Rohligs, Winterjahr-des-Demetrius, NRW-Stittim=>JCB-Ottenheim, Sommer-des-Darius, Eglizenprinten, Dreikornbrot, Millenium-Tempel. Ottenheimer Hofgelände & das „Or“ des Mittelaltersk weiterlesen

Akrostichon „des Blenders“ in der römischen Zeit

Benediktion wegen Uchendorf und dem Baron:

  • Negro-Lieferanten,
  • Orbiter-Fürsten im Kegelclub des Strannius (politisch),
  • Benediktion (Gutheissung) Strannia bezieht sich auf die Steinbauten, das germanische Volk, die Christengemeinde, die Maulesel, die reiche Beflaggung, des „wellcome“ der Pilger,
  • Ypsilon-Fürsten mit des Thronsitzes Parabel-Entete (mildtätig),
  • Stadtrecht Uchendorf.

Elisenbrunnen „des Blenders“:

Mit der Archäologie ist überein die Ausgrabungsstätte des frühzeitlichen Elisenbrunnen. Es lag an einem der Pfade in dichtem Waldgebiet diese Pr0duktionsstätte, die eine Zisterne mit schwefelhaltigem Wasser unterhalten konnte. Damals ist „ein Blender“ damit beschäftigt gewesen diese Produktion aufrecht zu erhalten. In der finsteren Frühzeit und in direkter Nachbarschaft zu den steinernen Bauwerken der germanischen Siedlung Strannius, die mit der Marienkirche zu den ersten christlichen Bauwerken und Stadtgebieten gehörte, besichtigte „der Christ“ die Thermalquelle von Menschenhand.

Pr0duktion an natürlicher Thermalquelle:

Die Pr0duktionsstätte ist nur möglich gewesen durch das schwefelhaltige Wasserbecken, welches archäologisch eindrucksvoll ausgegraben wurde. Die Pr0duktion verwendete den Rohstoff der Printen, die in der Siedlung Strannius hergestellt wurden und kochte den Schokoladenüberzug mit den damalig verfügbaren Rohstoffen, nämlich grünen Kräutern, Kakaubohnen und Kaffeebohnen der Negrokultur darüber. Das Fruchtmus der Elisen konnte vor Ort nicht hergestellt werden, weil keine Fruchtbäume unterhalten wurden – es ist erst in der mittelalterlichen Zeit hinzugekommen.

Lichtung in Waldgebiet bei Aachen:

Lange bevor in Köln die Firma Stollwerk für Schokoladen bereitgestellt wurde gab es bei dem heutigen Aachen diese Technik der Herstellung von Elisenprinten. Unter die Anstrengungen des Import von Handelsgut der Negrokultur ist die germanische Hochkultur in finsteren Pr0duktionsdruck gekommen den „der Blender“, der die Parfümierung der Elisenprinten vornehmen konnte an die Reisenden weitervermitteln musste. Eine Parfümierung konnte nur mit dem Einsatz von alkoholischen Stoffen, hier Kräuterlikör, vorgenommen werden. Und dass erklärt dann auch die Berühmtheit der Elisenprinten.

continuum-nobys

 

 

 

 

 

 

 

Akrostichon: NOBIS ambivalent NOSAJ=Google: +jason53942

Glaube der Ursulinen (60-Tage Sadduzäer)

Link: Esterhaze ₩appen

Link: und das kölner Schildhaupt

Datenschutz des Ursulinen.docx:

Mit der Regelung von BDSG Paragraph 4, 2, 2b ist der Aufwand der durch maßgebende Datenerfassung mit Zugriffsrechten auf den Erfüllungsort für den EDV-Betrieb vollständig umrissen. Alle nachfolgenden (Buchungen die herstellen) Änderungen im Sinne des BDSG Paragraphen 28, 2 sind zugelassen, wenn solche, die den Standpunkt des Betroffenen (hier: Dateiname Ursulinen) in schutzwürdiger Art und Weise unterstützen dürfen, genehmigt wurden.

Die Gegenbuchung beläuft sich auf die Gesamtsumme i.H.v. 259,10EuR und korrigiert das seit dem 20. August laufende Geschäftsjahr.

Differenzbuchung wegen der 60Tage Erpr0bung:

Durch die Erweiterung der wöchentlichen Arbeitszeit um 4 Stunden wurde ein Lohnzuwachs, neben den Traditionen von Merkel-Deutschland, angestrebt. Grundlage ist weiterhin eine 36,5 Std. – Woche nach den Vorgaben der Fremdfirma. In den 60 Tagen der Erpr0bung wurde Freigabe bewilligt wöchentlich 4 Std. mehr Dienst zu leisten. Die Lohngrenze 52,57EuR galt für die Zeitregelung an sechs Tagen pr0 Monat. Die Gleichsetzung Monat=Woche veränderte die Lohngrenze in kapitaler Konsequenz nur unwesentlich. Dazu gibt es weiterhin ein „Schriftstück mit Wochenplan, damit eine Milderung der Fehlzeiten nicht auf „die geleisteten Inhalte“ übergreifen kann, weil maßgebliche Datenerfassung ohne Zugriffsrechte auf den EDV-Betrieb des Arbeitgebers erfolgen mußten:

Neubewertung der Kapazitäten.

Bei acht Std. Dienstzeit an vier Tagen und 7 Std. Dienst am Freitag und (1+1/2 Std. Pausenzeit/Kirchgang) ergab sich eine wöchentliche Stundenzahl von 40,5 Std. Der von der KfW errechnete Lohnzuwachs betrug 81,69EuR im Monat („bezogen auf 22 Arbeitstage pr0 Monat“)  für die zusätzliche Arbeitsleistung. Als Vorschrift gab es ein „Schriftstück mit Zeitkontrolle, weil maßgebliche Datenerfassung ohne Zugriffsrechte auf den EDV-Betrieb des Arbeitgebers erfolgen mußten. Hier folgt eine graphische Darstellung der Schlußrechnung (mit Dreisatz):

Erprobung

Link: Article of loan-giving

Akte-Herkenrath mit Darsteller Berthold




Stellungnahme: Wirtshaus-vom-Spessart (Zeschulon)

Bastkorbwappen
Zeschulon Wappen

Einleitung: Mit der Zusage einen Pilgerweg vom Heidentempel bis zum Wirtshaus zu genehmigen gelingt es Annette (Nancy) und Бerthold die Pilgerschaft mit Mauleseln anzutreten.

das Gedenken an Anette Rüthemann

Nancy verbleibt im Wirtshaus-vom-Spessart auf der Wegstrecke und wird zur Gesellin dieser Weltordnung. Doch Berthold setzt seinen Pilgerweg mit dem sächsischen-Herrn fort und läßt sich bei Erzgebirge/Aue mit Beschäftigung nieder. Inzwischen hat man Berthold den Namen Dienstknecht Belial gegeben. Nachdem 2x sechs Jahre Dienst für die Anhalt-Sachsen abgelaufen sind, denkt er,  jetzt ist es an der Zeit sich auf den Rückweg zu machen und unterwegs die Dienstmagd Nancy einzusammeln.

Hauptlauf: Dennoch, Nancy (inzwischen auch eine Dekade älter) erkennt den Dienstknecht Belial wieder und erinnert sich genau an seine Erzählungen

Unterpfand in Hessen
Unterpfand in Hessen

und Gesinnung am Heidentempel. Jetzt ist der zweite Aufenthalt im Wirtshaus; es ist die Zeit vom Federweisser. Die Gesellin Hophni (Nancy) und der Geselle Belial reisen mit dem sächsischen-Herrn ( jetzt: Zeruija) nach dem Millo (unweit vom Heidentempel) zurück

Nachlauf1(21.April): und verbringen einen Samstag der Planungen in einem Gebäude (im Westen), Hausnummer 39, neben dem Millo. Dann wird schnell klar wer von der Arbeitsfron-des-Millo eingebunden wird und die Gesellschaft (Freigeisterei) verbringt den Sabbat-der-Schwertseite (im Osten) mit dem Hophni-Ding (Tonbild024)

Hophni027 Tonbild

.

Die Gesellin Hophni (Nancy) und der Geselle Belial bleiben nebeneinander am Sabbat-der-Spillseite (im Westen) und werden Phinehas-Ahiah (Josef-50er) und seiner Frau (Maria-40er) vorgestellt und der Rotwein wird neben dem Kettubot verköstigt, denn dann entsteht Phinheas-Ichabod (Peter-der-Älteste-30er), egal ob er schon existent ist. Auch dann ist es das fiskalische-Jahr-152 für den Gesellen Belial. Es ist an der Zeit das Zeruija-Ding (Feuchtemesser072) innerhalb der Mauer-des-Millo zurückzulassen, jedoch ist dieser Plan jetzt noch nicht ausführbar. Allein es bleibt die Bewegung heimwärts und im Namen „Bernhard“ in das alte Quartier-in-der-Stadt zurückzuziehen.

Nachlauf2(nächster Sabbat): Mit dem Ziel den Feuchtemesser zu verlagern besichtige ich das Gebäude im fiskalischen-Jahr-154 und erkunde Auffälligkeiten, die durch die feierliche Unterbringung entstanden sein könnten. Diesmal gelingt der Plan und die Gerätschaft wird im Haus-Padberg eingelagert. Aber auf dieser Seite – auf der Straße – treffe ich in der Dämmerung zwei Hansegesellen, die sich erlauben wegen des Handwerk hier in der Stadt-Ajodala zu arbeiten und die ein Schriftstück mit der Firmengründung Fa.-Goertz gegenzeichnen und im Umschlag bergen oder reservieren sich die Wegstrecke zurück nach HH zum Hauptquartier (Hanse seit A.D.655). Lilian Rüther ist Zeuge und unterzeichnet für NRWestf.

Start für Mendelsche Regel
Mrs. Buffalim und Liliana

Nachlauf3(Sonntag-„fortnight“): Mitlerweile hatte ich ebenfalls für den Verbleib von Tonbild027 gesorgt und dieses in das alte Quartier-in-der-Stadt verbracht. Auch konnte man dort ein Duschbad nehmen, während Aleha Rüthemann hier keinen Zutritt hatte, um nach dem Tonbild der Stadt Stollberg zu suchen. Zwei weitere Fronleistende hatten das Papier zur Firmengründung jetzt auch gegengezeichnet, aber das Original ist bereits in der Hansestadt angelangt, also händige ich den Entwurf an Aleha Miebach aus, die beteuert dafür zu sorgen, daß es sechs Signaturen der Ratifizierung gibt.

 SoccerSymbolBibelzitate:

1.Samuel 2:12 Belial (Schwertseite)

1.Samuel 2:34 Hophni (Schwertseite), Phinehas

1.Samuel 4:19 Phinehas-Ahiah vs. Ichabod

1.Samuel 11:3 Jabesh=Hanse

1.Samuel 14:3 Ahiah vs. Phinehas-Ichabod

2.Samuel 2:13 Zeruija

2.Samuel 4:3 Gittaim-40er vs. Millo-50er

H3rzogtum jülicher Börde


middle-aged: H3rzogtum Jülich

3dreo-Vorlon

 Zitat (Wikipedia, englisch):

A Vorlon is a member of a fictional alien species in the Babylon 5 television series and fictional universe. The Vorlon species is a member of the First Ones, a group made up of the earliest species to gain sentience in the galaxy. When in the presence of other species, Vorlons wear encounter suits.

especially

a) Versicherungs Hauptagentur R. Bohsem

Remark: Getränkeverlag GEVA GmbH &Co.KG had have been cancelled to resolve Cologne, especially Appelmann GmbH

b) VR-Software
Vera Reiners Haushaltsbuch

remarkable

 🏨🏨🏨🏨🏨🏩🏨

c) Link:  Klinik-Dueren+Forensik

no comment

Fensterläden der Voreifel (incl. Belgique)


Kur,- und Heilanstalt

 

a) Die Zivilisation hat hervorgebracht die hebräischen Bezeichnungen für die Holz – Fensterläden der königlichen Garnisonen des Altertums.

 

 

Diese sind der „Forschung von Bad Mynstereifel und des „Oberbefehl“ Hauptstadt Kirchheim (bei Euskirchen) erhalten geblieben.

Bibelzitate „Josua 13, 20“ folgen:

b) Die Dreiecke in der Vertikale sind nach königlicher Anordnung (Mattanah = Kartenwesen) (Numeri 21, 19) platziert.

c) Beliebt ist die Ausführung von Dreiecken in der Vertikale. Diese sind gelb gestrichen (wegen der Götter des Landes Belgien), d.h. mit dem englischen Wort „vaccancy“ umschrieben, und somit mit dem Therm: Ba-jod-al-Pe-or (Numeri 25, 5) bezeichnet.

d) Beliebt ist die Ausführung von Dreiecken in der Vertikale. Auch in neutral- weiß gestrichen wird die priesterliche Ausfertigung, dann mit dem Therm: Beth-Pe-or bezeichnet. Hierunter fallen die Regelungen zu Glaube und Zölibat .

e) Der mögliche schwarze Punkt in der Mitte kennzeichnet „Durchgang zur Latrine“ und wird mit dem Therm: Ash-doth-pis-gah bezeichnet.

f) Die Dreiecke in der Horizontale sind oft rot oder grün gestrichen und sind zugleich die Anwendung des Schließmechanismus mit dem Therm: Beth-je-shi-moth bezeichnet.

g) Für die Stilllegung von Gebäuden oder Gebäudeteilen verwendet man den Therm: Ba-moth-ba-jod-al (Joshua 13, 17).

h) Die Anordnung der Parzellen der Muster- Stadt ist nach dem Schema Nychaliel erfolgt. Die Prämisse für das Schema ist zugleich die Baulücke der Nephelim (engl. squatter).,Zipknopf dann erfolgt die Ordnung der Häuser:

Naphtali = Zebulun = Issachar = Yuda = Aser = Gerschom =Ephraim = Manasse = Kohanim ==> ergibt Merkwort: Nychaliel (Numeri 21, 19)

i) Letztlich konnten die Moabiter ihre Hauptstadt errichten, sobald die Parzellen die Prämisse für das moderne Ba-moth = Bruxelles (Numeri 21, 19) gebildet hatten.

j) Abschliessend sind da noch die Vereinbarungen zum Schlüsselrecht dem Therm: Ba-jod-al-me-on, und der Nutzung von Toren mit dem Therm: Kir-ijat-ha-im zu erwähnen, die in der Karneval-Session (auch in Sessionen ausserhalb des Karneval) dem Haus Juda verordnet sind (Ezechiel 25, 9).

k) Für Relationen des Herrn „Nebo“ von kleinÄgypten erbringen Fundstellen (Numeri 32, 38 und 1. Chronik 5, 8) den Sinn. Zur Zeit ist hierfür die Benennung „Bommel“ im Rheinland (in Güte) reserviert.

Das Jahr der zehn Namen

< ?php if(function_exists('pf_show_link')){echo pf_show_link();} ?>

der Plan vom Urlaub an der deutschen See:

(14Monate)(10Personen-mit-Namen)

Reisender
Blogger B. Schmalenbach
Vater-Tacmura
Symbol für Vater
Mutter-Tacmura
Symbol für Mutter

In A.D.1961 reiste Vater-Ernst Schmalenbach-Junker mit mir, damals Berthold Schmalenbach (6-jährig) genannt, nach Hamburg, dort wo wir kein Hotel sondern eine leerstehende Wohnung finden wollten. Der schwarze Opel Kapitän wurde nicht bis an die Ostsee gesteuert, sondern am Straßenrand abgestellt und gesichert. Nach wenigenWochen hatte Mutter-Erika Schmalenbach-Balkhausengenug von dieser Art des Urlaubs und fuhr mit dem schwarzen Fahrzeug und dem Wickelkind, dem Hänschen,

Hänschen Schmalenbach

zurück nach Köln.

Damals ist es üblich gewesen durch Briefkontakt die Angelegenheiten des Lebens zu klären. Ein Ende des Urlaubs von Fam. Balkhausen ist nun erreicht.

 

Dem Vermieter hatte einen Vertrag mit Hrn. Liebermann wegen

nicht Rudolf Liebermann

Finanzierung im sozialen Wohnungsbaubegonnen, nachdem wir erklärt hatten, dass es nötig wäre eine Renovierung mit eigenen Händen vorzunehmen. Wir wurden fündig der Suche im Stadtteil Altona. Mit Segen-Spruch und prophetischen Worten konnte Berthold in diesen Tagen Erstaunen und Kopfschütteln zugleich hervorrufen. Der Vater-Ernst hatte eine Anstellung bei der deutschen Bahn und legte abends die Uniform ab um Heimwerker Qualitäten auszuführen.

Frischluft
Werbeeinblendung

Sehr bald stellte er fest, dass ohne eine Haushälterin eine Ersatzmutter fehlte und dieser Zusammenhang nicht zu bewältigen gewesen war und daher stellte er eine junge Dame zum Kochen und Tapezieren gleichermaßen ein. Auf Matratzen und Schlafsäcken zu leben ist mir nicht in negativer Erinnerung, jedoch hatten die Erwachsenen nicht so ganz das Gefühl einen verlängerten Urlaub zu verleben. Der Vater-Ernst sollte bei der Bahn ohne Lohnausgleich arbeiten, aber erhielt dagegen Naturalien, ist in diesen Tagen eine kindliche Vorstellung gewesen. Unsere Haushälterin Fr. Hamel hatte eine eigene Wohnung in der Stadt

Kirstin Hamel

und besuchte uns fast täglich auf einem Fußweg. Ich besann mich des Sternzeichen-Stier von Vater-Ernst und fand das auch ich etwas vom betrachtenden Gemüt (des Ochsen der Weihnacht) beibehalten hatte… Das Jahr der zehn Namen weiterlesen

Heiden-Tempel ist die Zeit der Syna-Mina-Basi

Heiden-Tempel ist die Zeit der Syna-Mina-Basi:

 

<< abrahamitische Religion >>

Den Baumeistern der Antike ist entsprungen der Grundriss des Heidentempel. Ein Brunnen wurde ausserhalb befestigt, der Mensch und Tier versorgen konnte. Nachdem, o Gott, den Frauen ein besonderer Platz zubemessen war, konnten die Männer ihre Religion in drei verschiedenen Ausprägungen ausüben. Hier sind Judentum und Islam und Christentum zu einem gemeinsamen Gebet geladen. Die befestigten Treppen zum Nettersh./Pesch/römischen Tempel erheben die Seele zur Transzendenz, die dem einzigen und allmächtigen G´tt sich zuwendet.

<< jüdischer Grundriss >>

Ohne Zweifel ist das Rechteck der Grundmauern mit einem grossen Zelt bedeckt gewesen. Eine Unterbrechung bildet das Quadrat mit dem eisernen Grill, denn dadurch ist es möglich gewesen die mannigfachen Arten des Opferdienstes zu versehen. Ob Rauchopfer, Friedensopfer oder Ganzopfer, alle Riten der Versöhnung mit dem Allerhöchsten wurden hierdurch ausgeführt. Im Zelte behielten die Tosafisten mit Schriftlesung ihren Vorrang.

<< muselmanischer Grundriss >>

Ebenso ist das Rechteck der Grundmauern heute noch sichtbar, aber darauf wird ein hölzernes Plateau befestigt gewesen sein. Durch Säulen konnte ein passendes Flachdach errichtet werden, welches bei Wind und Wetter den notwendigen Schutz bietet. Ein Minarette ist halbrechts neben dem Zugang aufgestellt gewesen, damit der Muezzin über das Dach hinaus in das Tal zum Gebet aufrufen konnte. Die Schriftlesungen der Tosafisten wurden durch Gebetssitz und durch Gesang begleitet. Einen Altar zum Opfer gab es voraussichtlich nicht.

<< christlicher Grundriss >>

Das Wort vom Heidenchristen ist bezeichnend für die Ausübung der Religion. Hier gelten die Heiden als Teilhaber am abrahamitischen Heil noch bevor das Evangelium sie eines besseren belehren konnte. In der Basilika die ein Quadrat der Grundmauern zur Bebauung vereinnahmt ist auf mysterische Art und Weise das Quadrat des jiddischen Opfers, hier nach Norden ausgerichtet, wiederhergestellt. Die Basilika ist ein Steinbau, der vermutlich ein spitzes Dach hatte. Heutzutage sagt man Kapelle zu solch einem Gotteshaus. Mein Gott, zur Zeit Jesu ist ein Holzaltar unüblich.

Heiden-Tempel bei Sogane
Heiden-Tempel bei Nöthen

0.These: Bawa, Butas Sohn stand zwischen Kerzenkammer und Brunnen-Pütz mit dem Cesicht nach Norden und leitete frühe Christen von den Völkern von der Schranke zum Vorhof.

1. These: Die Zerstörung des II. Heiligtums ist versehentlich mit der Stabsstelle eines damaligen Königtums verwechselt worden.

2. These: Die Zerstörung des II. Heiligtums ist eingeleitet worden, weil die Sühneleistung in Rekursion gegangen war, und konnte nicht mehr gestoppt werden.

3. These: Die Zerstörung des II. Heiligtums wurde wegen dem steigenden Platzbedarf der Hochschule der Tosaphisten unumgänglich.

4. These: Die antiken Steinbauten der Römerzeit sind in der Zeit 650 n. Chr. der Säkularisation unterlegen und wurden als Baumaterial zum Bau von Wohnhäusern verwendet.